Wie programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein im Schlaf um?

Selbstverbesserung

Programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein im Schlaf neu

Wissen Sie, dass Sie Ihr Unterbewusstsein im Schlaf umprogrammieren können? Bist du dir bewusst, dass du dir überhaupt nicht bewusst bist, was in einem Teil deines Geistes wohnt?

Auch wenn Ihr Bewusstsein alles, was in Ihrem Leben passiert, kontrolliert und sich dessen bewusst ist, haben Sie eine tiefere Bewusstseinsschicht, die am besten als die Datenbank von allem beschrieben werden kann, was Sie in Ihrem ganzen Leben gesehen und erlebt haben.

Das Unterbewusstsein ist das Backup-System, das alles speichert, bei Bedarf abruft und bei allem, was Sie tun oder sagen, ein Mitspracherecht hat. Sie wissen jedoch nicht, was in Ihrem Unterbewusstsein existiert und haben keine Kontrolle darüber, welche Informationen es speichert oder welche Informationen es für relevant hält. Es sei denn, Sie tun etwas dagegen.



Wissen Sie, dass die Dinge, die Sie oft wiederholen, in Ihrem Unterbewusstsein gespeichert sind und von ihm abgerufen werden, wenn die gleichen Umstände eintreten? Wir nennen das Gewohnheit. Gewohnheiten sind wie Computerprogramme, die eine Aufgabe ohne zusätzliche Eingaben erledigen.

Sie bilden Gewohnheiten basierend auf Ihren früheren Reaktionen und negative Gewohnheiten machen einen fairen Anteil davon aus. Dies bedeutet, dass Ihr Unterbewusstsein Sie unter ähnlichen Umständen dazu auffordert, auf die gleiche negative Weise zu reagieren. Und du ziehst es durch, ohne nachzudenken.

Schädliche Gewohnheiten können Hindernisse auf Ihrem Weg darstellen und Sie daran hindern, im Leben erfolgreich zu sein oder Ihr Potenzial zu verwirklichen. Es ist zu Ihrem Vorteil, dass Sie diese destruktiven Gewohnheiten durch positive und produktive ersetzen.

Umprogrammierung Ihres Unterbewusstseins ist die Antwort darauf. Und die ideale Zeit dafür ist, während Sie schlafen.

Dieser Artikel ist ein Versuch, die Funktionsweise des Unterbewusstseins zu verstehen und darauf zuzugreifen. Hier finden Sie auch Möglichkeiten, Ihr Unterbewusstsein im Schlaf umzuprogrammieren.

Beziehung zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein

Standardmäßig ist der Informationsfluss unidirektional – vom Unterbewusstsein zum Bewusstsein als Teil des Abrufprozesses. Und das ist der Grund, warum wir uns nicht bewusst sind, was sich im Unterbewusstsein befindet.

Es ist jedoch möglich, Ihr Bewusstsein zu trainieren, um auf Ihr Unterbewusstsein zuzugreifen. Dies ist ein schwieriger Prozess, da Sie nur mit Hilfe starker Emotionen Zugang erhalten. Es ist erwiesen, dass nur Gedanken, die von intensiven Emotionen unterstützt werden, dazu neigen, in unserem Bewusstsein zu bleiben.

Diese Regel gilt gleichermaßen für positive und negative Gedanken, obwohl negative eine bessere Chance haben, da sie intensiver sind als ihre positiven Gegenstücke.

Unterbewusstsein, Gewohnheiten und Selbstbild

Gewohnheiten, ob positiv oder negativ, sind Teil deiner Identität, die darüber entscheidet, wie du dein Leben lebst. Ihre Identität oder Ihr Selbstbild ist Ihre eigene Wahrnehmung dessen, wer Sie sind. Sie fangen schon in jungen Jahren an, Gewohnheiten anzusammeln, und dies schafft ein Selbstbild, das den Rest Ihres Lebens bestimmt, wenn Sie nichts gegen die Gewohnheiten unternehmen.

Wenn Sie beispielsweise denken, dass Sie in mechanischen Dingen gut sind oder in Mathematik gut sind, wird Ihr Unterbewusstsein sicherstellen, dass Sie in Situationen, die mechanische oder mathematische Fähigkeiten erfordern, gut abschneiden. Das gleiche gilt leider auch für negative Gewohnheiten. Tatsächlich verpasst das Unterbewusstsein keine Gelegenheit, Ihre schlechten Gewohnheiten zu verstärken.

Raucher rauchen weiter. Faule Menschen bleiben ihr ganzes Leben lang faul. Ungesunde Ernährung, lange Nächte, Abneigung gegen Sport, Fluchen, … die Liste der schlechten Angewohnheiten ist endlos. Geringes Selbstwertgefühl, geringes Selbstvertrauen und Selbstabwertung machen auch die Liste der negativen Selbstbilder aus.

Wenn Sie nichts gegen diese Gewohnheiten unternehmen, werden sie Ihr Leben weiterhin bestimmen. Die gute Nachricht ist, dass Sie etwas dagegen tun können. Gewohnheiten auf bewusster Ebene zu ändern erfordert Willenskraft und positives Denken. Auf der unterbewussten Ebene können Sie jedoch auch ohne sie dasselbe erreichen.

Lassen Sie uns sehen, wie Sie Ihren Geist neu programmieren können.

Das Unterbewusstsein neu programmieren

Ihr Unterbewusstsein neu zu verkabeln oder neu zu programmieren bedeutet, die negative Gewohnheit, die darin verankert ist, zu beseitigen. Der Wandel in der Denkweise wird Ihnen helfen, die Richtung Ihres Lebens zu ändern und auf dem richtigen Weg voranzukommen.

Eine Gewohnheit zu ersetzen oder die Denkweise zu ändern, ist zunächst nicht einfach. Sie können in den frühen Stadien auf starken Widerstand Ihres Unterbewusstseins stoßen. Wenn Sie jedoch hartnäckig und beharrlich sind, wird es viel einfacher.

Einige der zuverlässigen und unfehlbaren Möglichkeiten, Ihr Unterbewusstsein neu zu verdrahten, sind

  • Ziele setzen
  • Kreative Visualisierung
  • Meditation
  • Wiederholung
  • Selbsthypnose
  • Dankbarkeit

Ist es möglich, das Unterbewusstsein im Schlaf umzuprogrammieren?

Wenn Sie schlafen, ist Ihr Bewusstsein in Ruhe, aber Ihr Unterbewusstsein ist so aktiv wie eh und je. Dies bedeutet, dass die beste und offensichtlichste Zeit, um Ihr Unterbewusstsein neu zu verdrahten, ist, wenn Sie schlafen.

Wenn Sie schlafen gehen, ist Ihr Unterbewusstsein damit beschäftigt, die Informationen zu verarbeiten, die es während des Wachzustands gesammelt hat. Es sortiert die Daten und löscht alles, was es für unwichtig oder irrelevant hält. Der Rest der Daten wird organisiert, klassifiziert und für die zukünftige Verwendung gespeichert.

Dies bedeutet, dass die Schlafzeit die ideale Zeit ist, um auf das Unterbewusstsein zuzugreifen und eine neue Gewohnheit oder einen neuen Gedanken einzubetten. Ihr Unterbewusstsein akzeptiert die neue Ergänzung möglicherweise nicht beim ersten oder zweiten Mal. Durch ständige Wiederholung wird Ihr Unterbewusstsein die neue Gewohnheit akzeptieren.

Die Betonung liegt auf Wiederholung. Die Anwendung dieser Praktiken hat möglicherweise nicht den gewünschten Effekt, wenn sie ein- oder zweimal durchgeführt wird. Der Erfolg dieser Praxis hängt allein von Glauben, Wiederholung und Beständigkeit ab. Sie müssen mit den Bemühungen fortfahren, bis die Veränderung offensichtlich ist.

das Unterbewusstsein neu programmieren

Wie kann man sein Unterbewusstsein im Schlaf umprogrammieren?

1. Versuchen Sie es mit Autosuggestion

Wenn Sie sich nachts hinlegen und sich zum Schlafen bereit machen, führen Sie Ihr Unterbewusstsein zu Ihrer neuen Gewohnheit oder Ihrem Erfolg. Autosuggestion ist eine Nachricht von Ihrem bewussten Selbst an Ihr Unterbewusstsein, um es zu stupsen, um die positive Seite von Ereignissen und Situationen zu sehen.

Autosuggestion ist für jede Person einzigartig, da die Wünsche und Ziele variieren. Sie müssen etwas Zeit und Mühe investieren, um die richtige Botschaft an Ihr Unterbewusstsein zu schreiben. Sie können Ihre Absichten, Wünsche und Dankbarkeit einbeziehen, um die Positivität zu steigern und das gewünschte Ergebnis hervorzurufen.

Wiederholen Sie die Botschaft für sich selbst, während der Schlaf Sie umhüllt. Wie bereits erwähnt, führt dieser Ansatz nur mit konsequenter Wiederholung und engagiertem Einsatz zu Ergebnissen.

2. Gestalte es als Statement

Die Idee, die Sie in Ihr Unterbewusstsein einpflanzen möchten, kann als Aussage formuliert werden. Sie können diese Aussage vor dem Einschlafen vorlesen. Während Ihres Schlafes wird Ihr Unterbewusstsein weiter an Ihrer Aussage arbeiten.

Auch hier kann es nicht helfen, dies einmal zu tun. Ihr Unterbewusstsein kann es in den ersten Versuchen ablehnen. Beharren Sie auf diesem Ansatz, bis Sie Erfolg haben.

3. Bestätigung wiederholen

Affirmationen sind positive Aussagen, die dein Selbstvertrauen und dein Selbstvertrauen stärken können. Formulieren Sie Affirmationen über das, was Sie erreichen möchten, aber im Präsens, als ob Sie es bereits erreicht hätten. Dies ist eine Methode, die verwendet wird, um Ihr Unterbewusstsein auszutricksen, da es nicht zwischen den beiden unterscheidet.

Vielleicht möchten Sie auch einen Blick auf unseren Leitfaden werfen auf wie du dein Unterbewusstsein etwas glauben lässt .

Das Wiederholen von Affirmationen kurz vor der Schlafenszeit ermöglicht es Ihrem Unterbewusstsein, daran zu arbeiten, während Sie schlafen. Dies wird dazu beitragen, Ihre Schwingungsfrequenz während des Schlafes zu erhöhen, und wenn Sie morgens aufwachen, werden Sie vor positiver Energie strotzen.

Sie mit Ihrer eigenen Stimme aufzunehmen und sich im Schlaf Affirmationen anzuhören, ist eine ausgezeichnete Methode. Ihr Unterbewusstsein hört eher auf Ihre Stimme.

4. Praktiziere Achtsamkeit und Meditation

Achtsam zu sein bedeutet, dein Bewusstsein an die Gegenwart zu binden. Und Meditation hilft dabei, Ihren Geist zu beruhigen und das unaufhörliche Geplapper in Ihrem Geist zu stoppen. Beides vor dem Zubettgehen zu üben, kann die Tür zu deinem Unterbewusstsein öffnen.

Wenn der Zugang zum Unterbewusstsein freigeschaltet ist, fällt es Autosuggestionen und Affirmationen leichter, das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Wenn das Unterbewusstsein offen und empfänglich für Vorschläge ist, wäre es einfach und leicht umzuprogrammieren.

5. Gehirndumping

Am Ende des Tages werden Sie möglicherweise von Sorgen und negativen Gedanken über etwas geplagt, das im Laufe des Tages passiert ist. Dies kann Sie sogar vom Schlafen abhalten. Sie sollten Brain Dumping versuchen, um diese schädlichen Gedanken loszuwerden.

Beim Brain Dumping schreiben Sie alles, was Sie beunruhigt, auf Papier, bis nichts mehr zu schreiben ist. Auf diese Weise fordern Sie das Unterbewusstsein auf, all diese Gedanken während des Schlafens aus Ihrem Gedächtnis zu löschen. Diese einfache Technik kann Ihnen helfen, unerwünschte Gedanken dauerhaft aus Ihrem Kopf zu entfernen.

6. Fühle dich dankbar

Es gibt keinen besseren Weg, Negativität zu verdrängen und positive Schwingungen zu verbreiten, als mit Dankbarkeit. Während Sie sich hinlegen und darauf warten, dass der Schlaf Sie umhüllt, denken Sie an all die guten Dinge, die Ihnen während des Tages passiert sind. Beziehen Sie selbst die belanglosesten Ereignisse ein. Seien Sie dankbar für alle Segnungen.

Dankbarkeit ist ein sofortiger Energiebooster. Ihr Unterbewusstsein wird auch während des Schlafens mit der gleichen positiven Einstellung arbeiten. Dies beeinflusst, wie es die Ereignisse des Tages sortiert und behandelt. Wenn der Geist so hoch auf positiver Energie ist, ist es wahrscheinlicher, dass schädliche Gewohnheiten beseitigt und gute beibehalten werden.

Indem Sie diese Übung jede Nacht wiederholen, können Sie sicherstellen, dass sich keine negativen Gewohnheiten in Ihrem Unterbewusstsein abspeichern.

Abschließende Gedanken

Die meisten von uns sind sich der schädlichen Auswirkungen von Telefonen oder Laptops nicht bewusst. Trennen Sie sich mindestens eine Stunde vor der Schlafenszeit von elektronischen Geräten. Ihr Geist braucht diese Zeit, um sich zu beruhigen. Sie können auch beruhigende Musik oder binaurale Beats hören, um Ihr Unterbewusstsein zu verlangsamen.

Den nächsten Tag zu planen ist ähnlich, als würdest du deinem Unterbewusstsein vorschlagen, wie du deinen Geist auf den kommenden Tag vorbereiten kannst. Während Sie schlafen, kann es die Probleme lösen und beseitigen. So wachen Sie optimistisch auf und sind bereit für den Tag.

Wir hoffen, dass Sie diesen Artikel über die Neuprogrammierung Ihres Unterbewusstseins während des Schlafens als hilfreich empfunden haben. Vielleicht möchten Sie auch einen anderen Leitfaden auf im Wachzustand dein Unterbewusstsein erreichen und unsere Technik zu negative Gedanken aus dem Unterbewusstsein entfernen .