So erreichen Sie Ihr Unterbewusstsein im Wachzustand

Selbstverbesserung

So erreichen Sie Ihr Unterbewusstsein im Wachzustand

Das Unterbewusstsein ist der mächtige, aber verborgene Teil des Gehirns, der jeden einzelnen Teil Ihres täglichen Lebens kontrolliert, beeinflusst und steuert. Die Möglichkeit, auf dieses Kraftpaket an Informationen zuzugreifen, kann einen großen Einfluss auf alle Aspekte Ihres Lebens haben.

Wir verlassen uns bei der Ausführung von Aktivitäten auf unser Bewusstsein. Alle unsere Gedanken und Gefühle kommen aus dem Bewusstsein. Psychologen sagen uns jedoch, dass unser Bewusstsein nur einen winzigen Teil des Gehirns ausmacht. Der Großteil davon liegt außerhalb unseres Bewusstseins und wird als Unterbewusstsein bezeichnet.

Dies kann viele Fragen aufwerfen. Was ist dein Unterbewusstsein? Wo sitzt das Unterbewusstsein? Wie kann man auf das Unterbewusstsein zugreifen oder es aktivieren? Wie bringen Sie Ihr Unterbewusstsein dazu, etwas zu glauben?



Gibt es Unterbewusstseinsübungen um diesen Teil des Gehirns zu stimulieren? Wie kann man unterbewusstes Denken zügeln?

Die meisten mentalen Übungen zielen darauf ab, das Unterbewusstsein im Schlaf zu beeinflussen. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass die Erlangung von Fachwissen, um das Unterbewusstsein im Wachzustand zu erreichen, zusätzliche Vorteile hat.

Dieser Artikel versucht, einige dieser Fragen zu beantworten, insbesondere wie man auf das Unterbewusstsein im Wachzustand zugreifen kann.

Die Rolle des Unterbewusstseins

Das Unterbewusstsein lässt sich am besten als eine Datenbank aller Informationen beschreiben, die uns je begegnet sind, und jeder einzelnen Erfahrung, die wir je gemacht haben. Es ist ein sicherer Verwahrer Ihrer Fähigkeiten, Überzeugungen und Erinnerungen. Alles, was Sie jemals getan, sich vorgestellt und gefühlt haben, wird hier gespeichert.

Das Unterbewusstsein ruft damit verfügbare relevante Informationen ab und verarbeitet sie, um Ihnen bei der Entscheidungsfindung zu helfen. Das macht es zu unserem zuverlässigsten Leitsystem. Das Unterbewusstsein ist der Ort, an dem die von unseren Sinnen gesammelten Informationen verarbeitet werden, um uns auf Chancen und Gefahren aufmerksam zu machen. Es ist unser eingebautes Warnsystem.

Die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein kann nur durch das Bewusstsein hergestellt werden. Es gibt keine Möglichkeit für uns, direkt darauf zuzugreifen. Da dies der Fall ist, müssen wir, um die Kräfte des Unterbewusstseins zu nutzen, eine Kommunikation zwischen dem Bewusstsein und dem Unterbewusstsein herstellen.

Studien haben bewiesen, dass diese Kommunikation bidirektional ist. Dies bedeutet, dass es in beide Richtungen funktioniert. Alles, was unser Geist aus der Vergangenheit holt, wird vom Unterbewusstsein an das Bewusstsein kommuniziert. Die umgekehrte Kommunikation wird als Autosuggestion bezeichnet – es sind die von den Sinnen gesammelten Informationen, die durch das Bewusstsein ins Unterbewusstsein gelangen.

Obwohl es sich um eine wahre Fundgrube an Informationen handelt, wird das Unterbewusstsein oft als entlaufenes Pferd oder wilder Affe beschrieben – völlig außer Kontrolle. Es arbeitet unermüdlich während unserer Wach- und Schlafstunden und ruft nützliche sowie unerwünschte Informationen ab. Es ist sinnvoll zu lernen, darauf zuzugreifen und die Kontrolle darüber zu erlangen, damit die unbegrenzt zur Verfügung stehenden Daten und Energie gewinnbringend eingesetzt werden können.

So erreichen Sie Ihr Unterbewusstsein

Möglichkeiten, auf Ihr Unterbewusstsein zuzugreifen, wenn Sie wach sind

1. Visualisierung

Das ist das stärkste von allen technische Vorführung . Sie verhalten sich so, als hätten Sie Ihr Ziel erreicht. Indem Sie Ihr Verlangen ausleben, überzeugen Sie Ihr Unterbewusstsein davon, dass Ihr Verlangen bereits manifestiert ist und schafft eine neue Realität darin. Diese Übung öffnet den Kommunikationskanal mit dem Unterbewusstsein.

2. Bestätigung

Affirmationen sind positive Aussagen, die Sie wiederholen, um Selbstvertrauen und Selbstvertrauen zu gewinnen. Ihre Wiederholung hilft dabei, die Gedanken, Gefühle und Überzeugungen zu festigen, die Sie Ihrem Unterbewusstsein vermitteln möchten. Indem Sie die richtigen Affirmationen wählen, können Sie die Bedenken und Vorbehalte beseitigen, die Ihr Wachstum und Ihren Fortschritt behindert haben.

Literatur-Empfehlungen:

3. Gehirnstimulation

Es ist möglich, das Gehirn mit binauralen Beats und isochronem Tonus zu stimulieren. Die speziell entwickelten Beats können Gehirnwellen synchronisieren und so die gewünschte Stimmung erzeugen. Die Verwendung der richtigen Beats verbessert das Gedächtnis und die kognitiven Fähigkeiten, ein sicherer Hinweis darauf, dass die Botschaften Ihr Unterbewusstsein erreichen.

4. Selbsthypnose

Hypnose ist eine Technik, die von einem Hypnotiseur verwendet wird, um dem Unterbewusstsein Suggestionen zu geben. Das gleiche kann selbst getan werden, um psychologische Probleme zu lösen. Es funktioniert, indem es die Hindernisse auf Ihrem Weg zurückverfolgt und sie mithilfe von Vorschlägen beseitigt.

5. Musik

Beruhigende Musik hat die Kraft, das Unterbewusstsein zu erreichen und Kommunikationskanäle zu öffnen. Was bei einem funktioniert, kann bei einem anderen nicht funktionieren. Der Trick besteht darin, die richtige Musik zu finden, die Ihnen dabei helfen kann. Aussagekräftige Texte sind ein Bonus. Das Hören von Lieblingsmusik kann auch dazu beitragen, unerwünschte Gedanken und negative Gefühle in Schach zu halten.

Punkte, die man sich merken sollte

Der Zugang zum Unterbewusstsein ist nicht einfach und kann auch nicht über Nacht erreicht werden. Das Verstehen, Lernen und Befolgen der richtigen Techniken kann zum Erfolg führen. Wie jeder andere positive Schritt erfordert auch dieser Geduld, Beharrlichkeit und Beharrlichkeit, um erfolgreich zu sein.

Dies sind ein paar Tipps, die einen Unterschied machen können.

  • Wiederholung ist der Schlüssel, um die Techniken zu beherrschen und dauerhafte Veränderungen zu bewirken.
  • Um eine positive Wirkung zu erzielen, ist eine konsequente Verstärkung erforderlich.
  • Verwenden Sie die Small-Win-Technik, um Ihrem Unterbewusstsein zu helfen, Hürden zu überwinden.
  • Bestimmen Sie Ihr eigenes Tempo, da kleine Siege einen verstärkten Effekt haben.
  • Feiern Sie kleine Siege, indem Sie reichlich Emotionen einbringen.
  • Benutze Meditation, um dein Bewusstsein zu beruhigen.

Erfolgsspuren

Möglicherweise befolgen Sie die hier genannten Schritte, um Zugang zu Ihrem Unterbewusstsein zu erhalten. Da es versteckt und undurchsichtig ist, ist es nicht einfach herauszufinden, ob Sie mit Ihren Bemühungen erfolgreich waren. Dazu können Sie nach Hinweisen Ausschau halten. Hier sind einige Erfolgsmeldungen.

  • Ihre Gedanken und Ansichten haben mehr Klarheit.
  • Ihr Selbstvertrauen ist höher und Sie fühlen sich optimistischer.
  • Ihre Handlungen sind auf Ihre Emotionen und Ihr Ziel ausgerichtet.
  • Sie erkennen Chancen und können diese nutzen.
  • Sie können Ihre Bedenken beiseite legen und sich Ihrem Ziel nähern.
  • Sie fühlen sich ruhiger und weniger anfällig für Angst- und Panikattacken.
Abschließende Gedanken

Das Bewusstsein bildet die Verbindung zum Unterbewusstsein. Das bedeutet, dass wir das Bewusstsein brauchen, um auf das Unterbewusstsein zuzugreifen. Wenn das Bewusstsein jedoch beschäftigt oder chaotisch ist, wäre es schwierig, einen Kommunikationskanal aufzubauen. Das Bewusstsein wäre mit inneren Dialogen beschäftigt.

Meditation ist das beste Werkzeug, um Ihr Bewusstsein zu beruhigen und das unerwünschte Geplapper zu beseitigen, das es auffüllt. Meditieren ist für Anfänger eine schwierige Übung. Wenn Sie sich auf die Atmung konzentrieren, können Sie Ihren Geist beherrschen und so den Kommunikationskanal mit dem Unterbewusstsein öffnen.

Weitere Informationen zum Thema Unterbewusstsein finden Sie in unserem Artikel über Umprogrammierung Ihres Unterbewusstseins im Schlaf .