Wie entblocke ich das Sakralchakra?

Selbstverbesserung

Sakralchakra entsperren

Fühlen Sie sich gelangweilt, überfordert oder verwirrt mit dem Leben im Allgemeinen? Sie fühlen sich in einer Sackgasse stecken geblieben und wissen nicht, wohin Sie sich wenden oder welchen Weg Sie einschlagen sollen?

Haben Sie Schwierigkeiten, Ihre Emotionen und Leidenschaften ohne Zurückhaltung auszudrücken? Oder im Gegenteil, reagierst du auf Situationen über und hast zu viel Drama in deinem Leben?

Leiden Sie unter Hypersexualität oder geringer Libido? Leiden Sie unter Zwangsstörungen? Oder haben Sie Probleme mit Ihren Körperfunktionen im Zusammenhang mit Organen im Bauchbereich?



Dies sind alles Symptome eines blockierten oder unausgeglichenen Sakralchakras.

Nicht alles ist verloren. Du kannst lernen, dieses zweite Chakra zu öffnen, zu entsperren oder das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Dieser Artikel führt Sie durch die Bedeutung von Chakren und gibt Ihnen einen kleinen Einblick in das Sakrale. Hier finden Sie Möglichkeiten, Ihr Sakralchakra zu entsperren und das Gleichgewicht und die Gesundheit wiederherzustellen.

Chakra und Sakral

Unser Körper hat sich drehende Energieräder (oder Chakren), die sich entlang unseres Rückenmarks befinden. Jedes dieser Chakren steuert die Funktion der Organe in der Region. Dies kann sich sowohl auf unseren Körper als auch auf unser geistiges Wohlbefinden auswirken.

Sakral- oder Svadhisthana-Chakra ist das zweite der Chakren. Svadhisthana ist ein Sanskritwort und bedeutet Wohnort des Selbst. Es befindet sich direkt unter dem Bauchnabel. Das Sakrale bezieht sich auf das emotionale und sexuelle Gleichgewicht und unsere Fähigkeit, mit dem Strom zu schwimmen.

Symptome eines unausgeglichenen Sakralchakras

Das Sakrale ist der Sitz Ihrer Emotionen, Kreativität, Sinnlichkeit und Sexualität. Es regelt Ihren Selbstausdruck, Ihr Vergnügen und Ihr Verhalten. Krankheit, Stress, emotionale Umwälzungen oder Konflikte können Blockaden oder ein Ungleichgewicht des Sakralchakras verursachen.

Angst vor Veränderungen, emotionale Instabilität, sexuelle Dysfunktion und suchterzeugendes oder zwanghaftes Verhalten sind einige der prominenten Anzeichen für ein Ungleichgewicht im Sakralbereich. Verlust der Vorstellungskraft oder Kreativität, Angst, Depression und wilde Stimmungsschwankungen werden mit einem blockierten Sakralchakra in Verbindung gebracht.

Zu den körperlichen Anzeichen gehören Probleme mit den Fortpflanzungsorganen wie Impotenz, Unfruchtbarkeit und Menstruationsbeschwerden, Schmerzen im unteren Rückenbereich, Magen- und Nierenerkrankungen.

Sakralchakra (Swadishthana-Chakra)

Sakral-Chakra-Symbol

Wie man das Sakralchakra heilt und öffnet

Es ist möglich, das Gleichgewicht wiederherzustellen und Ihr Sakralbein zu öffnen, indem Sie diese einfachen Schritte befolgen.

1. Erkenne dein Bedürfnis nach Heilung des Sakralchakras

Einer der ersten Schritte beim Entsperren besteht darin, anzuerkennen, dass etwas nicht stimmt. Erst dann kann mit dem Ausbessern begonnen werden. Sie können dies tun, indem Sie Ihr Bedürfnis nach Liebe, Aufmerksamkeit und Fürsorge akzeptieren. Sie können Ihrem Sakralen und seinem Wohlbefinden mehr Aufmerksamkeit schenken.

Chakra-Meditation ist ein guter Ort, um den Wiederherstellungsprozess zu beginnen. Es kann helfen, Ihre emotionale Gesundheit zu stärken, was sich auch auf das körperliche Wohlbefinden auswirkt. Reiki ist eine weitere energetische Wiederherstellungspraxis, die Sie nutzen können. Es kann helfen, die zutiefst unterdrückten Emotionen wie Wut herauszubringen, damit Sie lernen können, mit ihnen umzugehen. So können Sie endlich mit dem Restaurierungsprozess beginnen.

2. Mit Wasser verbinden

Das mit dem Sakralchakra verbundene Element ist Wasser. Halte deinen Körper hydratisiert, indem du viel Wasser trinkst. Sie können mehr Verbindung zum Chakra herstellen, indem Sie ihm eine Orangenscheibe hinzufügen. Orange ist die spezifische Farbe dieses Chakras.

Auch ein gemütliches Bad in warmem Wasser ist hilfreich. Die Einbeziehung von ätherischen Orangenölen kann die Wirkung verstärken. Schwimmen zu gehen, vorzugsweise in einem natürlichen Gewässer wie einem Fluss, See, Teich oder Ozean, kann Wunder bewirken und Ihr Sakralwerk im Handumdrehen wieder auf Kurs bringen.

3. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf

Einer der Hauptaspekte des Sakralchakras ist der kreative Ausdruck. Wenn Sie Ihre kreativen Säfte fließen lassen, können Sie Ihr Gleichgewicht wiederfinden. Entdecken Sie Ihre künstlerischen Talente und tun Sie etwas, das Ihre Kreativität erfordert. Dafür gibt es keine allgemeingültige Regel. Gehen Sie mit dem Strom und zeichnen Sie Ihren eigenen Weg.

Kreativität ist etwas sehr Persönliches und Individualistisches. Tauchen Sie ein in etwas Lustiges. Sei es singen, tanzen, skizzieren, malen, kochen oder gärtnern. Du entscheidest, was für dich richtig ist und was dir Spaß macht.

Sie können noch einen Schritt weiter gehen, indem Sie sich selbst herausfordern, etwas zu tun, was Sie noch nie zuvor getan haben, aber schon immer versuchen wollten. Wie das Erlernen einer neuen Sprache, das Erlernen einer neuen Fähigkeit oder etwas Einfacheres wie das Kochen eines neuen Gerichts oder das Singen eines neuen Liedes.

4. Probieren Sie ein paar Hüftöffnungsübungen aus

Eine Bewegung mit offener Hüfte kann die Energie im Sakralchakra zum Fließen bringen. Dies können Sie mit Yoga-Posen, Dehnübungen und bestimmten Tanzbewegungen erreichen. Im Yoga werden einige Asanas oder Posen speziell zur Öffnung des Sakralen empfohlen. Wie Schmetterlingspose, Göttinnenpose, Kobrapose und sitzende Torsokreise. Die Göttinnenpose gilt als die beste von allen. Dabei schwingen Sie mit Ihrem Körper in der Hocke. Sie können mehr Wirkung erzielen, indem Sie während der Übung Affirmationen singen.

5. Essen Sie Lebensmittel mit oranger Farbe

Die Farbe des Sakralchakras ist orange und Lebensmittel, die orangefarben sind, gelten als gut, um es in einem gesunden Zustand zu erhalten. Es ist auch bekannt, dass der Verzehr von orangefarbener Nahrung Blockaden im Chakra beseitigt und dabei hilft, diese offen zu halten.

Zu den empfohlenen Lebensmitteln gehören Orange, Zitrusfrüchte, Butternusskürbis, Melonen, Mango, Kürbis, Karotten, Süßkartoffeln und jedes andere orangefarbene Obst oder Gemüse. Auch Nüsse, Samen und fermentierte Lebensmittel gelten für diesen Zweck als gut.

6. Singe das sakrale Mantra

Jedes Chakra hat sein eigenes spezielles Mantra, das ihm hilft, gesund zu bleiben. Vam ist der spezifische Gesang für das Sakralchakra. Sie können dies jederzeit singen, wenn Sie daran arbeiten möchten, den Energiefluss im Chakra zu verbessern. Du kannst dieses Mantra auch verwenden, wenn du die Übungen machst oder an kreativen Aktivitäten teilnimmst. Es ist bekannt, dass der Gesang die Wirkung exponentiell verstärkt.

7. Nutze Heilkristalle

Heilkristalle wie Bernstein, Orangen-Aventurin, Karneol, Korallen- und Orangencalcit, Citrin und Hämatit gelten als ideale Gegenmittel gegen Blockaden im Chakra. Wenn Sie diese Kristalle ständig tragen oder mit sich herumtragen, können Sie den Wiederherstellungsprozess unterstützen. Sie können den Kristall während der Meditation auf Ihren unteren Bauchbereich legen. Ihr Körper ist verpflichtet, die guten Schwingungen des Kristalls aufzunehmen.

8. Weihrauch und ätherische Öle

Die Aromatherapie hat einen großen Einfluss auf das Sakralchakra. Die Verwendung von ätherischen Ölen und Räucherstäbchen, die mit dem Chakra verbunden sind, kann beim Wiederherstellungsprozess helfen. Zu den hierfür am häufigsten verwendeten Aromastoffen zählen Eukalyptus, Kamille, Kardamom, Grüne Minze, Muskatellersalbei, Patchouli, Rose oder Ylang-Ylang.

9. Affirmationen wiederholen

Affirmationen des Sakralchakras helfen, neue positive Denkweisen zu schaffen und alte Gewohnheiten abzulegen. Sie können sie laut aussprechen oder in ein Tagebuch schreiben. Denken Sie daran, Affirmationen mindestens einmal am Tag zu wiederholen, da eine Pause in der Aktivität all die gute Arbeit zunichte machen kann.

Hier sind ein paar Beispiele für Affirmationen, damit Sie das Gleichgewicht wieder herstellen können.

  • Mein Körper ist energisch und aktiv und ich fühle mich damit wohl.
  • Ich akzeptiere Veränderungen und mache das Beste daraus.
  • Ich erlebe jeden Tag mehr Glück und Zufriedenheit.
  • Ich verdiene es, Freude und Spaß zu erleben.
  • Ich sprühe nur so vor Inspiration und Kreativität.
Abschließende Gedanken

Die meisten Menschen werden irgendwann in ihrem Leben ein blockiertes Sakralchakra haben. Das Erkennen und Akzeptieren der Blockade des Sakralchakras kann den Wiederherstellungsprozess in Gang setzen. Das Chakra offen und im Gleichgewicht zu halten ist eine Aufgabe fürs Leben. Du musst kontinuierlich daran arbeiten, um das Chakra offen zu halten und der Energiefluss ungehindert ablaufen zu können. Nur so kann Ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden ein Leben lang gesichert werden.

Ressourcen zu Chakra-Erwachen