Wie macht man jemanden glücklich, wenn er traurig ist?

Selbstverbesserung

wie man jemanden glücklich macht, wenn er traurig ist

Wenn Sie die Macht haben, jemanden glücklich zu machen, tun Sie es. Davon braucht die Welt mehr. Anonym

Jemanden aufzuheitern ist eine lohnende Erfahrung, nicht nur für den Empfänger. Vor allem, wenn die Person sich auf den Müllhalden fühlt.

Es gibt diesen Glauben, dass Sie für Ihr eigenes Glück verantwortlich sind und Sie nicht von anderen abhängen oder erwarten sollten, dass sie Sie glücklich machen. An dieser Idee ist nichts auszusetzen, aber nicht jeder ist in der Lage, sich selbst glücklich zu machen. Wenn Sie können, sollten Sie ihnen helfen. Am Ende profitieren Sie als Geber mehr von dem Akt der Freundlichkeit.



Wie Sie jemanden aufheitern können, hängt von Ihrer Beziehung zu ihm und dem Grund für seine Traurigkeit ab. Die Person kann Ihr Partner, Freund, Geschwister, Elternteil oder einfach nur ein Fremder sein. Die Gründe für ihr Unglück können vielfältig und vielfältig sein – Missbrauch, Stress, Krankheit, Verlust des Arbeitsplatzes oder der Tod eines geliebten Menschen.

Wenn Sie sehen, dass sich jemand niedergeschlagen und niedergeschlagen fühlt und ihm helfen möchten, dieses Gefühl zu überwinden, können Sie viele Dinge tun. Dieser Artikel taucht tief in das Thema ein und bietet einige hilfreiche Tipps und nützliche Taktiken für Sie.

Kann man Traurigkeit lindern und jemanden glücklich machen?

Wenn Sie mit Ihren eigenen psychischen Problemen zu kämpfen haben und es Ihnen schwerfällt, eine beständig glückliche Einstellung aufrechtzuerhalten, ist es berechtigt, Ihre Fähigkeit, anderen zu helfen, in Frage zu stellen. Darüber hinaus gibt es diese zwingende Vorstellung, dass Ihre Freude von innen kommt und äußere Kräfte nichts dagegen tun können.

An dem obigen Glauben ist etwas Wahres, aber da wir soziale Wesen sind, sind wir auch von äußeren Einflüssen, egal ob gut oder schlecht, nicht völlig unberührt. Genauso wie die Handlungen oder das Verhalten von jemandem dich traurig machen können, ist auch das Gegenteil der Fall. Also ja, es ist möglich, anderen aus ihrer geistigen Trägheit zu helfen und sie glücklich zu machen.

Von dir wird oft nur Freundlichkeit, Mitgefühl und Empathie verlangt. Wenn diese zu Ihrem natürlichen Verhalten gehören, wird von Ihnen nichts mehr verlangt. Ihre positive Einstellung färbt auf die Menschen um Sie herum ab, ohne aktiv etwas zu tun.

Anderen zu helfen würde Ihnen in der Tat Freude und Zufriedenheit bringen. Wenn Sie dies jedoch aus egoistischen Gründen tun, wird die Wirksamkeit der Handlung beeinträchtigt. Es ist Ihre Echtheit, die den Unterschied macht.

Möglichkeiten, jemanden glücklich zu machen, wenn er sich niedergeschlagen fühlt

Wenn dir jemand wirklich wichtig ist, würde es dir das Herz brechen, ihn traurig zu sehen. Sie wären bereit, alles zu tun, um ihnen aus ihrem Tiefpunkt zu helfen und sie glücklich zu machen. Manchmal kann eine körperliche Geste wie eine Umarmung oder sogar das Spielen des Clowns Wunder bewirken. Es hängt alles davon ab, inwieweit Sie bereit sind, eine andere Person glücklich zu machen.

Viele von uns sind vielleicht sogar bereit, sich zu bemühen, Fremde, die wir zufällig treffen, aufzuheitern. Zum Beispiel der Kellner, der Taxifahrer, ein Mitkäufer oder ein Mitbewohner des Apartmentkomplexes. Sie haben sie vielleicht schon ein paar Mal getroffen oder kennen sie zum ersten Mal. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie sie nie wieder treffen.

Anstatt zu denken Warum sich die Mühe machen? es ist ihr problem. Lassen Sie sie auf ihre Weise damit umgehen. Es ist lobenswert, dass Sie andere aufheitern möchten. Und es stimmt, wenn man jemanden glücklich macht, bekommt man ihn zehnfach zurück. Es kann jedoch aus egoistischen Gründen hohl klingen und möglicherweise nicht den gewünschten Effekt haben. Ihre Aufrichtigkeit, Aufrichtigkeit und Ihre Bereitschaft, sich zu bemühen, sind die Schlüsselfaktoren für den Erfolg dieser Bemühungen.

Obwohl der Ansatz für verschiedene Personen unterschiedlich sein kann, sind einige Schritte für alle gleich. Manchmal kann eine freundliche Geste eines Fremden über Leben und Tod entscheiden. Ein Grund mehr für jeden von uns, Mitgefühl zu üben.

1. Fragen Sie sie, ob sie Hilfe brauchen

Wenn Sie einen aufdringlicheren und persönlichen Ansatz planen, ist es notwendig, um Erlaubnis zu bitten, zu helfen. Seien Sie nicht überrascht, dass viele Menschen Ihr Eindringen möglicherweise nicht begrüßen, wie sehr es für sie von Vorteil ist.

Einige können Ihre Geste sogar falsch interpretieren. Sie können ihnen nicht vorwerfen, dass sie denken, dass Sie ihnen helfen wollen, weil Sie sich mit ihrer melancholischen Stimmung und ihrer niederen Einstellung unwohl fühlen. Und du zwingst sie dazu, ihre mentale Einstellung zu ändern, damit du dich besser fühlst.

Und diese Annahme mag wahr sein. Ist das Ihre Absicht, wenn Sie Hilfe anbieten? Wenn du versuchst, jemanden für deine egoistischen Ziele aufzumuntern oder wenn die andere Person deine Hilfe nicht will, wird deine Anstrengung weniger erfolgreich sein. Vielleicht sollten Sie sich fernhalten und sich um Ihre Angelegenheiten kümmern.

2. Seien Sie freundlich und mitfühlend

Freundlichkeit, Mitgefühl und Empathie sind ein wesentlicher Bestandteil Ihres Charakters und Verhaltens. Diese Eigenschaften bringen Sie nicht für kurze Zeit mit, selbst wenn Sie damit jemand anderem helfen wollen.

Wenn du traurig bist, denkst du zuerst an eine Person, die dir deine Trauer mitteilt, die dir schon einmal Mitgefühl gezeigt hat. Wer sich traurig fühlt, braucht ein offenes Ohr.

Einfach da sein, geduldig zuhören, offen Vorschläge machen und aufmuntern – es gibt vieles, was man tun kann, um anderen das Leben zu erleichtern. Und Sie fühlen sich glücklicher, Ihnen zu helfen und etwas getan zu haben.

Jüngste Studien haben die uralte Überzeugung bewiesen, dass Freundlichkeit und Mitgefühl einen großen Einfluss auf andere haben können. Und es schafft einen tugendhaften Kreislauf von Glück und Selbstlosigkeit.

3. Kameradschaft zeigen

Kameradschaft bedeutet gegenseitiges Vertrauen und Freundschaft. Das ist Beziehungen aufbauen , Verbindungen und Kommunikation mit anderen. Damit sie sich in der Not wohl fühlen, auf Sie zuzugehen – als Resonanzboden, Ratgeber oder einfach nur, um ihren Gefühlen Luft zu machen. Umgekehrt sollte es auch funktionieren. Sie sollten mit Ihren Problemen zu ihnen gehen können.

Freundschaft endet für viele Menschen mit Geselligkeit. Sie lassen dich nur ungern in ihre Nähe und betreten ihren innersten Kreis. Das Eis zu brechen ist nicht ganz einfach.

Eine der besten Methoden, um anderen näher zu kommen, besteht darin, um Hilfe zu bitten, wenn Sie sie brauchen. Sobald sie dir einen guten Weg getan haben, fühlen sie sich wohler, dich um Hilfe zu bitten, wenn sie sie brauchen.

Entwicklung enge Freundschaften und der Aufbau von Beziehungen sind langfristige Strategien.

4. Ermutige sie zum Reden

Wenn sich jemand Trauriger mit seinen Problemen an dich wendet, solltest du ihn ermutigen, sich zu äußern, anstatt ihm Ratschläge zu geben, wie man sie lösen kann. Weil sie zu Beginn vielleicht nicht alles preisgeben. Wenn sie mehr reden, werden Sie eine bessere Vorstellung von den Problemen bekommen, die sie quälen.

Sie zum Sprechen zu ermutigen, hat einen weiteren Vorteil. Es ist eine gute Therapie für jemanden, der sich niedergeschlagen fühlt. Mit einer Vertrauensperson über Ihre Probleme zu sprechen, hat einen therapeutischen Effekt, auch wenn Sie nichts dagegen tun können. Alles, was von Ihnen verlangt wird, sind ein gutes Zuhören und Einfühlungsvermögen.

Während dies die Schritte sind, die Sie unternehmen können, um jemanden aufzuheitern, einschließlich Fremden, gibt es beziehungsspezifischere Möglichkeiten, jemanden aus seiner Düsternis zu heben und ihn glücklich zu machen. Die Taktiken, die du für deine Eltern anwendest, sind nicht die gleichen, die du für deine Freunde tun würdest. Bei Fremden und flüchtigen Bekannten wäre es noch anders.

Hier sind einige Ideen, um jemandem zu helfen, seine Traurigkeit zu überwinden und glücklich zu sein.

Wie machst du deine Freunde glücklich?

Freunde bedeuten in diesem Zusammenhang Gleichaltrige. Es bezieht sich auf alle in Ihrer Altersgruppe. Es kann auch Ihr Partner, Ihre Geschwister und Kollegen umfassen.

1. Gib emotionale Unterstützung

Die Gewissheit, dass sie geschätzt und geschätzt werden, kann Ihren Freunden helfen, Widrigkeiten zu überwinden. Ihre Liebe, Wertschätzung und Wertschätzung ausdrücklich, beiläufig oder implizit auszudrücken, kann die Moral stärken. Zeigen Sie ihnen mit Taten und Worten, dass Sie sich sehr um sie und ihr Glück und Wohlergehen kümmern.

Diese Geste vergisst man in der Hektik des Alltags oft. Du gehst einfach davon aus, dass sie wissen, wie sehr du dich liebst und sorgst. Die Wahrheit ist, dass nicht jeder so wahrnehmbar ist und oft vermisst, Ihre kryptischen oder versteckten Liebesgesten zu lesen. Um Fehlkommunikation zu vermeiden, müssen Sie Ihre Liebe so offen und direkt wie möglich ausdrücken.

Für Freunde da zu sein, sei es um ihren Kummer, ihr Glück oder ihre Frustration zu teilen, ist ein wichtiger Aspekt der Freundschaft. Die Anzahl der Freunde, die Sie haben, ist weniger wichtig, als wie viele von ihnen Sie als ihren Freund betrachten. Seien Sie ein Freund um 3 Uhr morgens – jemand, zu dem Sie zu jeder Tageszeit gehen können.

Ein Freund zu sein bedeutet nicht nur, allem zuzustimmen oder zu genehmigen, was sie tun oder ihren Forderungen und Wünschen zu folgen. Es gibt Zeiten, in denen Sie davon überzeugt sind, dass Ihr Freund auf dem falschen Weg ist oder selbstzerstörerisch ist, sollten Sie proaktiv eingreifen und unerwünschte Ereignisse verhindern. Ihre ehrlichen Meinungen und Vorschläge anzubieten, gehört auch dazu, ein guter Freund zu sein. Halten Sie sich also nicht zurück, zu denken, dass es sie beleidigen würde.

2. Hören Sie ihnen zu

Der wichtigste Teil eines guten Freundes ist deine Fähigkeit, ein guter Zuhörer zu sein. Für die meisten von uns ist dies nicht selbstverständlich. Anderen beim Reden zuzuhören, ohne sie zu unterbrechen, zu beurteilen oder Ratschläge zu geben, ist eine nützliche Fähigkeit, an der Sie im Laufe der Zeit arbeiten und die Sie perfektionieren müssen. Wenn Sie diese Fähigkeit haben, kann es in solchen Situationen nützlich sein.

Oft sind die Menschen traurig und wütend, weil sie das Gefühl haben, dass ihnen niemand zuhört oder niemand daran interessiert ist, ihnen zuzuhören. Wenn Sie ihnen bereitwillig erlauben, ununterbrochen zu sprechen, erkennen Sie ihre Probleme an und behandeln sie als wichtig. Vielleicht ist das alles, was Ihr Freund will – jemanden, der ihm seine ungeteilte Aufmerksamkeit schenkt und ihm den Respekt entgegenbringt, den er verdient.

Bieten Sie nur Ratschläge an, wenn Sie darum gebeten werden. Oder Sie können am Ende die ganze Anstrengung verderben.

Und es gibt einige grundlegende Richtlinien, um ein guter Zuhörer zu sein. Halten Sie während des Gesprächs Augenkontakt mit Ihrem Freund, vorzugsweise von Angesicht zu Angesicht. In diese Aktivität muss Ihre volle Aufmerksamkeit investiert werden. Halten Sie Ihre Telefone fern oder schalten Sie sie in den Lautlos-Modus, damit sie nicht abgelenkt werden.

3. Muntere sie auf

Wenn sie dich als ihren Freund betrachten, ist dies nicht schwer. Ein Lächeln oder eine Umarmung würde den Zweck erfüllen. Tatsächlich bedeutet das in erster Linie Freundschaft. Sie können lustige Aktivitäten planen, wenn Ihr Freund sie angenehm findet und bereit ist, daran teilzunehmen.

Bei der Auswahl der Aktivitäten sollten Sie daran denken, dass Sie damit Ihren Freund aufheitern und nicht als fröhlicher Ausflug für sich selbst gedacht sind. Wählen Sie sie basierend auf ihren Vorlieben und Abneigungen aus und nicht darauf, was sie Ihrer Meinung nach tun sollten. Alle Ihre guten Absichten gehen verloren, wenn Sie etwas planen, das Ihr Freund nicht bevorzugt, wie gut oder nützlich es auch immer ist.

Wenn Sie sich zu 100 % sicher sind, dass Ihr Freund es nicht übel nehmen wird, planen Sie kindische oder alberne Aktivitäten. Solche Aktivitäten können sie aus ihrem aktuellen Tief reißen und sie zu ihrem glücklicheren Selbst zurückführen. Seien Sie jedoch gewarnt, dass dies bei bestimmten Freunden, die solchen Aktivitäten abgeneigt sind oder nicht bereit sind, nach hinten losgehen kann. Es ist besser, ihre Zustimmung vorher einzuholen und sie nicht überraschend zu überrumpeln.

Selbst wenn Ihr Freund die geplanten Aktivitäten nicht fortsetzen möchte, kann es ihm helfen zu erkennen, dass Sie bereit sind, sich um seinetwillen so viel zu tun und Zeit mit ihm zu verbringen, nur um ein Lächeln auf sein Gesicht zu zaubern und ihn zu machen glücklich.

Wenn dein Freund zu traurig ist, um sich an lustigen Aktivitäten zu beteiligen, strecke ihm eine Schulter zum Ausweinen aus. Setze weder sie noch dich selbst unter Druck, wenn die Stimmung oder Zeit nicht stimmt.

4. Bieten Sie Hilfe bei alltäglichen Aufgaben an

Wenn Menschen traurig sind, zögern sie, Hausarbeiten wie mit dem Hund spazieren zu gehen oder die Wäsche einzusammeln. Sie können viele wichtige und nicht wesentliche Aktivitäten verschieben, weil sie sich dem nicht gewachsen fühlen. Du kannst ihnen anbieten, etwas für sie zu tun.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, können Sie dies zu einer regelmäßigen Vereinbarung machen. Es ermöglicht Ihnen, Zeit mit Ihrem Freund zu verbringen und ihn besser kennenzulernen.

Die meisten Menschen zögern, um Hilfe zu bitten, selbst wenn sie sie brauchen. Manche zögern, Ihr Hilfsangebot anzunehmen. Wie bereits erwähnt, können Sie sie einbeziehen, indem Sie sie bitten, Ihnen bei einigen einfachen Aufgaben zu helfen. Wenn sie Ihnen bereits gute Dienste geleistet haben, werden sie Ihre Hilfe weniger widerstrebend annehmen.

Wenn Sie Hilfe anbieten, stellen Sie sicher, dass es etwas ist, das sie brauchen. Es wird helfen, einige Zeit mit deinem Freund zu verbringen und ihn zu beobachten.

5. Besuchen/rufen Sie sie oft an

Kommen Sie täglich vorbei, um Hallo zu sagen, wenn es machbar ist. Oder zumindest an den Wochenenden. Falls das auch nicht in Frage kommt, rufen Sie sie an oder schreiben Sie ihnen häufig. Stellen Sie sicher, dass Ihre Besuche oder Anrufe willkommen sind. Und dass Sie ihre Aktivitäten nicht unterbrechen oder stören.

Falls sie dieser Idee nicht widerstehen können, fragen Sie sie, wann der richtige Zeitpunkt für einen Anruf oder Besuch ist. Sie können sogar erwähnen, dass Sie einsam sind und möchten, dass das Unternehmen sie dazu bringt, zuzustimmen.

Dies ist eine langfristige Strategie, die darauf abzielt, eine stärkere Bindung zwischen Ihnen beiden aufzubauen. Betrachten Sie es als eine Investition, die Ihnen beiden in Zukunft helfen kann.

6. Erinnere dich an besondere Tage

Stellen Sie sicher, dass Sie sie an ihren Geburtstagen wünschen. Und andere besondere Anlässe wie Hochschulzugang, Abschluss, Jobangebot oder andere wichtige Tage. Dein Freund ist vielleicht traurig, weil sich niemand an seine besonderen Tage zu erinnern scheint.

Sie können ihnen sinnvolle Geschenke machen, um noch einen Schritt weiter zu gehen. Stellen Sie sicher, dass die Geschenke nicht sehr teuer sind, damit sie sich verpflichtet und unwohl fühlen. Und wähle keine zufälligen Dinge als Geschenke aus, nur weil sie dir gefallen. Sie müssen sich etwas Mühe geben, um das richtige Geschenk für Ihren Freund zu finden – etwas, das er gerne bekommen würde. Der Mehraufwand würde sich lohnen.

Wie macht man seinen Eltern eine Freude?

Deine Eltern glücklich zu machen ist ein ganz anderes Ballspiel. Die meisten Eltern freuen sich, wenn ihre Kinder glücklich sind und es ihnen gut geht. Dies bedeutet, dass Sie sich bemühen, Ihr eigenes Leben zu verbessern.

Wenn dein Leben bereits in Ordnung ist und es dir gut geht, ist der Grund für die Traurigkeit deiner Eltern vielleicht deine Geschwister. Sehen Sie, ob Sie diesbezüglich Hilfe anbieten können. Da alle erwachsen sind, ist es nicht angebracht, deine Nase in die Angelegenheiten anderer zu stecken, selbst wenn es deine Geschwister sind.

Falls dies nicht der Grund für Ihre Unzufriedenheit ist, können Sie daran arbeiten, Ihre Beziehung zu verbessern, indem Sie in Kontakt bleiben und nach Möglichkeit helfen. Hier sind ein paar Vorschläge.

1. Halte dein Versprechen

Wir machen oft Versprechungen, um uns aus kniffligen Situationen zu befreien. Auf lange Sicht verschlimmern wir damit die Sache jedoch. Wenn Sie Ihr Versprechen nicht halten, hat das zwangsläufig Konsequenzen.

Versprechen können klein oder groß sein. Aber es ist ebenso verheerend, es nicht zu behalten. Du kannst deinen Eltern nicht die Schuld dafür geben, dass sie sich im Stich gelassen oder betrogen fühlen. Sie verursachen eine Delle in ihrem Vertrauen in Sie.

Dein Versprechen kann sein, den Müll rauszubringen, den Rasen zu mähen oder dein Zimmer aufzuräumen. Wenn du dein Versprechen immer wieder brichst, bekommen deine Eltern das Gefühl, dass man sich nicht auf dich verlassen kann. Dies kann der Beziehung schaden, obwohl die meisten Eltern leicht vergeben, wenn Sie bereit sind, Ihre Gewohnheiten zu ändern.

Sei ehrlich. Machen Sie keine falschen Versprechungen, die Sie nicht halten wollen, nur um kniffligen Situationen zu entkommen.

Wenn deine Eltern dich oft beim Lügen erwischen, gehen sie vom Schlimmsten aus. Sie machen sich Sorgen, dass du ihnen Dinge versteckst. Sie können sogar so weit gehen, zu denken, dass Sie in illegale Aktivitäten verwickelt sind.

Pflegen Sie eine offene und ehrliche Beziehung zu Ihren Eltern. Das sollte sie glücklich machen.

2. Erledige deinen Teil der Hausarbeit

Wenn Sie bei ihnen wohnen. Wenn nicht, kommen Sie ab und zu vorbei und helfen Sie im Haushalt.

Bei der Hausarbeit zu helfen ist so, als ob du deinen Eltern sagen würdest, wie sehr du ihre Bemühungen schätzt. Ihr Beitrag zum Betrieb des Hauses wird geschätzt und wird sie mit Sicherheit glücklich machen.

In deinem Enthusiasmus, deine Eltern glücklich zu machen, musst du auch nicht übertreiben; es ist nicht notwendig, Ihren Arbeitsanteil vorzeitig zu beenden und auch wieder aufzunehmen. Obwohl dies manchmal eine gute Idee ist.

Wenn deine Eltern einen besonders hektischen Tag haben oder es ihnen nicht gut geht, kannst du durch zusätzliche Arbeit zeigen, dass du dich interessierst. Eine heiße Tasse Tee zu kochen oder Mahlzeiten zuzubereiten kann einen viel größeren Einfluss auf deine Eltern haben als teure Geschenke.

Ein Punkt, an den Sie sich jedoch erinnern sollten, ist, die Arbeit im Stillen zu erledigen und sie nicht zu erwähnen. Darüber zu reden, wird die Atmosphäre verderben. Als Eltern würden sie sich glücklich und stolz fühlen, wenn sie die Arbeit erledigt finden, auch wenn sie es auch nicht erwähnen.

3. Zeige deine Liebe und Zuneigung

Die Zurschaustellung der Liebe ist so stark wie die Emotion selbst. Eine Umarmung, ein Kuss oder ein Klaps auf den Arm können einen großen Unterschied machen. Körperliche Berührung ist ein wesentlicher Bestandteil der elterlichen Beziehung.

Versuchen Sie, Ihre Gefühle für sie zu verbalisieren, anstatt sie zu behalten. Die meisten Leute verstehen nicht, wie wichtig es ist, ich liebe dich zu sagen, danke zu sagen oder Fragen zu stellen, wie z. B. wie war dein Tag?. Dieses scheinbar bedeutungslose Gerede bildet die Bausteine ​​Ihrer Beziehung zu Ihren Eltern.

Wenn Sie in einem Alter sind, in dem ein gutes Verhältnis zu Ihren Eltern als uncool gilt, sind diese Gesten umso bedeutsamer.

4. Nehmen Sie sich Zeit für die Eltern

Wenn du Zeit mit deinen Eltern verbringst, kannst du ihnen zeigen, dass du dich interessierst und ihre Gesellschaft genießt. Finden Sie Aktivitäten, die Ihnen beiden Spaß machen, egal ob drinnen oder draußen. Legen Sie einen Zeitplan fest, damit Sie ihn nicht vergessen, und denken Sie daran, ihn einzuhalten.

Tun Sie nicht so, als würden Sie aus Verpflichtung Zeit mit ihnen verbringen. Unterschätzen Sie ihre Wahrnehmbarkeit nicht. Wenn Sie wirklich möchten, dass Ihre Eltern glücklich sind, ist es entscheidend, eine offene und gesunde Beziehung zu ihnen aufzubauen und zu pflegen.

Pflegen Sie eine gesunde Beziehung zu Ihren Geschwistern

Selbst wenn du eine perfekte Beziehung zu deinen Eltern hast, kannst du sie trotzdem unglücklich machen, wenn deine Bindung zu deinen Geschwistern angespannt ist. Klären Sie die Differenzen mit Ihren Geschwistern und pflegen Sie eine herzliche Beziehung zu ihnen.

Das wird deine Eltern bestimmt glücklich machen. Aus elterlicher Sicht ist böses Blut unter ihren Kindern unerträglich. Etwas, das sie traurig machen kann.

5. Kleine Dinge sind wichtig

Sie finden sie vielleicht trivial, aber höchstwahrscheinlich halten Ihre Eltern sie für wichtig genug, um sich darüber aufzuregen. Es ist wichtig, sich an Geburtstage und Jubiläen zu erinnern und sie zu wünschen. Wenn Sie ihnen bei solchen Gelegenheiten Geschenke machen, kann dies zu etwas Besonderem werden.

Hier sind ein paar weitere Gesten, die Ihre Liebe und Wertschätzung für sie zeigen.

  • Besuchen Sie oder rufen Sie so oft an, wie es die Zeit erlaubt.
  • Nehmen Sie sie zu wöchentlichen Abendessen/Ausflügen mit.
  • Kochen Sie ihnen ab und zu ein schönes Essen.

Wie kann man Fremden und zufälligen Bekannten Freude bereiten?

Anders als bei Eltern und Freunden ist es ein selbstloser Akt, Fremde oder flüchtige Bekannte glücklich zu machen. Bestenfalls kann man sagen, dass die freiwillige Handlung einen Wohlfühleffekt auslösen würde, der dich zufrieden und glücklich macht.

Und indem Sie freundlich zu zufälligen Menschen sind, beginnen Sie einen tugendhaften Kreis, der vielen Menschen so viel Freude bereiten kann.

Ein Lächeln, ein freundliches Wort oder eine hilfreiche Tat können die Menschen um dich herum aufmuntern. Fremden gegenüber Freundlichkeit zu zeigen, ist etwas, das Sie tun können, um sich selbst glücklich zu machen oder gutes Karma zu erlangen. Die einzige Bedingung ist, dass Sie es nicht fälschen sollten; Freundlichkeit sollte von Herzen kommen.

Seien es Ihre Nachbarn, Kollegen, Kellner, Supermarktassistenten oder die Person, die in der Schlange neben Ihnen steht, Sie können ihnen den Tag versüßen und sie vielleicht mit Ihrer freundlichen Art und Gesten aufmuntern.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Fremde aufheitern können.

1. Witze bewegen die Welt

Unbeschwerter Humor kann das Eis brechen und dir helfen, dich mit Menschen in Verbindung zu setzen, die du tagsüber triffst. Lachen gilt schließlich als die beste Medizin. Ein bisschen Heiterkeit wird einigen der Fremden, denen Sie begegnen, das Leben sicherlich erleichtern.

Es ist keine übliche Geste, mit Fremden herumzualbern, geschweige denn zu reden; Jeder ist damit beschäftigt, sein Leben so hektisch zu gestalten, dass er keine Zeit für müßiges Geschwätz hat. Wenn sie jemanden wie dich treffen, der bereit ist, etwas Zeit mit ihnen zu verbringen, mit ihnen zu reden und mit ihnen zu lachen, werden sie aus heiterem Himmel aufgeheitert. Es ist schön, wahrgenommen und anerkannt zu werden, wenn man es am wenigsten erwartet.

2. Blickkontakt herstellen

Wie oft schauen wir dem Verkäufer oder dem Taxifahrer in die Augen, wenn wir mit ihm sprechen? Meistens behandeln wir sie wie Roboter, die uns dienen und nicht wie Menschen. Blickkontakt und ein freundliches Gespräch machen für sie an einem ansonsten langweiligen Tag einen Unterschied.

Obwohl wir unsere Nachbarn oft sehen, halten wir selten inne, um zu lächeln oder Hallo zu sagen, geschweige denn, sie zu fragen, wie es ihnen geht. Allein die Geste, Blickkontakt herzustellen und zu lächeln, kann jemandem den Tag versüßen.

Vielleicht sind sie einsam und sehen die Welt vorbeiziehen, ohne sie zu bemerken oder anzuerkennen. Wahrscheinlich sind Sie die einzige Person, die überhaupt mit ihnen gesprochen hat. Sie können einen Unterschied machen, indem Sie ihnen etwas Aufmerksamkeit schenken.

3. Hilfe anbieten

Helfen Sie jemandem, der mit Einkaufstüten oder schweren Paketen zu kämpfen hat, beim Tragen oder halten Sie anderen die Tür auf. Obwohl dies die natürlichste Sache ist, kümmern sich die meisten Leute nicht darum, Zeitmangel als Entschuldigung anzuführen.

In Wirklichkeit nimmt es nicht viel Zeit in Anspruch, aber das Wohlwollen, das Sie aus der Tat ziehen, ist unbeschreiblich. Am Ende des Tages können Sie ihr Vertrauen in die freundliche und fürsorgliche Natur der Menschen wiederherstellen.

4. Verbreite Positivität und Freude

Nur indem du glücklich und zufrieden bist, verbreitest du es am Ende um dich herum. Sie können der Welt mit einem lächelnden Gesicht, positiven Gesprächen, aufrichtigen Komplimenten und konstruktiven Kommentaren zeigen, dass Sie glücklich sind.

Glück und Positivität , sagen sie, sind ansteckend. Deine optimistische Einstellung wird sich auf die Leute, die du triffst, abfärben, von denen sich einige vielleicht niedergeschlagen fühlen.

Sie können eine positive Einstellung entwickeln, auch wenn Sie sich selbst schlecht fühlen. Dies kann sowohl Ihre Stimmung als auch die anderer verbessern.

5. Verschenke Dinge, die du nicht mehr verwendest

Spenden für wohltätige Zwecke oder direkt an verdiente Menschen können vielen Freude bereiten. Von Lebensmitteln über Kleidung bis hin zu Haushaltsgeräten können Sie spenden. Für eine Person, die Schwierigkeiten hat, sich warm zu halten, wäre eine Decke ein Geschenk des Himmels. Oder für eine Familie, die es schwer hat, über die Runden zu kommen, sind Kleidung oder lebensnotwendige Haushaltsartikel sehr willkommen.

Und denk daran, das sind Dinge, die schon seit einiger Zeit ungenutzt bei dir liegen. Anstatt aus sentimentalen Gründen an diesen Dingen festzuhalten, sollten sie sinnvoll genutzt werden und jemand anderem Mut machen.

6. Positivität online verbreiten

Das Internet ist berüchtigt für Trolle, Neinsager und Weltuntergangsvorhersagen. Online-Plattformen strotzen nur so vor Geschwätz, Beschwerden, deprimierenden Nachrichten und allen Formen von Negativität. Lass die Negativität nicht zu dir kommen. Versuchen Sie stattdessen, etwas Positives und Freude zu verbreiten.

Nur wegen der negativen Atmosphäre müssen Sie sich nicht von Social Media fernhalten. Sie können mehr Gutes tun, indem Sie auf ihnen bleiben und gute Laune verbreiten. Zum Beispiel lustige Geschichten, süße Videos, urkomische Anekdoten oder packende Nachrichten aus der ganzen Welt.

Do's and Don'ts, um jemanden aufzuheitern

DOS

  • Sei nett, freundlich und hilfsbereit
  • Sie zum Lachen bringen
  • Lass sie sich wohlfühlen
  • Planen Sie Ausflüge und Abenteuer
  • Versichere ihnen, dass du für sie da bist, egal was passiert
  • Entschuldigen Sie, wenn Sie einen Fehler gemacht haben
  • Sei offen und ehrlich
  • Drücken Sie Ihre Liebe und Wertschätzung mit Worten und Taten aus
  • Sei selbst glücklich
  • Augenkontakt herstellen
  • Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Lieben
  • Bring ihnen Geschenke
  • Den Kontakt halten
  • Verbreite Freude und Positivität

Verbotene

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Hilfe willkommen ist
  • Gib ihnen Raum, aber lass sie wissen, dass du immer für sie da bist
  • Zwinge sie nicht, etwas zu tun, mit dem sie sich nicht wohl fühlen
  • Empathie ist gut, Sympathie nicht
  • Halte Mitleid und Sarkasmus aus deinen Worten
  • Respektiere ihren persönlichen Raum
  • Vermeide es, deine Stimme zu erheben, auch wenn es nur darum geht, einen gültigen Punkt zu vermitteln
  • Vermeide es, ihre negative Einstellung zu befolgen, selbst wenn es darum geht, ihr Selbstvertrauen zu gewinnen
  • Mache andere nicht von dir abhängig, wenn es um emotionale Unterstützung geht. Mach sie auf und lass sie ihr Leben leben
  • Beißen Sie nicht mehr, als Sie kauen können. Wenn die Person zu depressiv ist, um mit dir fertig zu werden, hilf ihr, professionelle Hilfe zu bekommen.

Letztes Wort

Wenn du eine Stunde lang glücklich sein willst, mach ein Nickerchen. Wenn Sie einen Tag lang glücklich sein wollen, gehen Sie angeln. Wenn Sie ein Jahr lang glücklich sein wollen, erben Sie ein Vermögen. Wenn Sie ein Leben lang glücklich sein wollen, helfen Sie jemand anderem. Chinesisches Sprichwort

Heutzutage gilt Egozentrik als die Norm. Zeitmangel und eine gleichgültige Haltung gelten als gültige Ausreden dafür, unseren Lieben nicht zu helfen. Wenn es mit Ihrer Familie und Ihren Freunden so ist, wo bleiben dann die Fremden?

Wenn jemand traurig ist, verbreitet er seine Negativität, macht mehr Menschen traurig und beginnt eine Teufelskette. Wenn Sie es schaffen, eine Person glücklich zu machen, durchbrechen Sie eine dieser negativen Ketten. Das bedeutet weniger traurige Menschen auf der Welt. Vielleicht beginnst du sogar eine tugendhafte Kette, die Freude weit und breit verbreitet.

Andere glücklich zu machen ist die Abkürzung, um uns selbst glücklich zu machen, es ist eine doppelte Goldgrube – eine Win-Win-Situation. Lächle, umarme, tröste, hilf mit, erzähle Witze, sei kitschig oder albern – bringe deinen Mitmenschen Trost und Freude, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Sie könnten auch interessiert sein an: