Die christliche Bedeutung von Ostern

Feiertage

Cristale Adams ist eine Online-Autorin und Herausgeberin. Ihre Artikel variieren in den Themen und konzentrieren sich auf das wirkliche Leben. Es macht ihr immer Spaß, neue Dinge zu lernen.

Frohe Ostern!

Der Name Ostern lässt sich auf eine bestimmte europäische Göttin zurückführen, die gefeiert wurde, bevor es das Christentum gab. Ihr Name war Eostre, und sie war die Göttin der Fruchtbarkeit und des Frühlings. Es ist bekannt, dass die Geschichte des Osterhasen im 19. Jahrhundert in Europa populär wurde, weil Kaninchen normalerweise im Frühjahr große Würfe von Babys (Kätzchen genannt) zur Welt bringen. Hasen wurden so zum Symbol für das neue Leben, das gemeinhin mit dem Ende des Winters und dem Frühlingsanfang in Verbindung gebracht wird. Die Legende besagt, dass der Osterhase Eier legt, schmückt und versteckt, da sie auch ein Symbol für neues Leben sind. Der Osterhase soll auch einen mit bunten Eiern gefüllten Korb für Kinder hinterlassen. Später in der Geschichte begann die christliche Kunst regelmäßig Hasen in Verbindung mit Wiedergeburt und Auferstehung darzustellen, wie auf dem Gemälde der Madonna und des Hasen.

Lustige Fakten über Ostern

  • Amerikaner geben jedes Jahr rund 1,9 Milliarden Dollar für Ostersüßigkeiten aus.
  • 70 % aller gekauften Ostersüßigkeiten sind irgendeine Form von Schokolade.
  • 76 % der Amerikaner essen zuerst die Ohren eines Schokoladenhasen.
  • Die allererste Geschichte vom Osterhasen, der Eier in einem Garten versteckt, wurde 1680 veröffentlicht.
  • Die Präsidenten der Vereinigten Staaten und ihre Familien feiern seit 1878 das Easter Egg Roll des Weißen Hauses.

Die christliche Bedeutung von Ostern

Die christliche Bedeutung von Ostern ist die Auferstehung von Jesus Christus, unserem Herrn und Retter. Nach seiner Kreuzigung auf Golgatha wurde er in einem Grab begraben, das von einem Felsbrocken bedeckt war. Nach drei Tagen wurde der Felsbrocken bewegt, um ein leeres Grab freizulegen. Maria Magdalena erfuhr als Erste von der Auferstehung Jesu. Jesus erschien später Thomas und bewies, dass es ihn wirklich gab. Das feiern Christen an Ostern. Die wahre Bedeutung von Ostern ist tiefer als die kommerzialisierte Bedeutung, die dazu neigt, von Süßigkeiten, Leckereien, Familie und Essen überrannt zu werden. Das Abendessen ist jedoch auch ein Teil der christlichen Bedeutung von Ostern, da es das Lamm Gottes darstellt, weshalb viele Menschen Lamm zum Osteressen haben. Das Osteressen ist eine Tradition, die leicht eine Mahlzeit der Sühne und Vergebung darstellen kann.



Aschermittwoch Infografik

Aschermittwoch Infografik

Aschermittwoch und Fastenzeit

Die Fastenzeit ist eine Zeit der geistlichen Vorbereitung auf Ostern. Die Fastenzeit beginnt am Tag nach Aschermittwoch, einem Tag des Gebets und der Buße, der begangen wird, indem die Asche der Buße auf die Stirn der Gläubigen gestreut wird, entweder mit den Worten „Kehrt um und glaubt an das Evangelium“ oder mit dem Ausspruch „Denkt daran, dass ihr Staub seid und an Staub wirst du zurückkehren.' Fasten ist auch üblich. Der nächste Tag ist der erste Tag der Fastenzeit, an dem sechs Wochen lang bis Ostern auf einen Ablass verzichtet werden kann.

  • Fernsehen
  • Schokolade
  • Partnersuche
  • Alkohol
Diagramm der Karwoche

Diagramm der Karwoche

heilige Woche

Die letzte Woche der Fastenzeit wird als Karwoche bezeichnet. Während der Karwoche besuchen Christen besondere Gottesdienste, die ihnen helfen, über die Ereignisse nachzudenken, die zum Tod und zur Auferstehung Jesu führten.

  1. Palmsonntag stellt den Einzug Jesu in Jerusalem dar. Es wird von vielen Kulturen auf der ganzen Welt gefeiert.
  2. Heiliger Montag dreht sich alles um das Studium – insbesondere die erste Hälfte des Buches Matthäus während der dritten Stunde, die zweite Hälfte während der sechsten Stunde und die erste Hälfte des Buches Markus während der neunten Stunde.
  3. Heiliger Dienstag wird beobachtet, indem man sich daran erinnert, dass Jesus Visionen von seinem eigenen Tod hatte.
  4. Grüner Mittwoch , oder Spionage Mittwoch , wird beobachtet, indem man sich an die Geschichte von Judas erinnert, der seinen Verrat an Jesus mit den Hohenpriestern arrangierte.
  5. Gründonnerstag erinnert an das letzte Abendmahl.
  6. Guter Freitag dies markiert die Kreuzigung Jesu.
  7. heiliger Samstag ist auch bekannt als Schwarzer Samstag weil es der Tag nach der Kreuzigung und vor der Auferstehung ist.
Gedanken zum Ostersonntag

Gedanken zum Ostersonntag

Ostersonntag

Dieser Feiertag markiert die Geburt von etwas Neuem aus dem Alten. Es ist ein Neuanfang, aber auch ein Gedenktag. Dies ist der Tag, an dem Jesus auferstanden und von den Toten auferstanden ist. Dies ist ein Tag der Gottesdienste. Katholische Gottesdienste beginnen am Samstagabend und dauern bis Sonntagmorgen, der als Osternacht bekannt ist. Christliche Gottesdienste finden statt, wenn die Sonne aufgeht. Denn es ist bekannt, dass Maria Magdeline bei Sonnenaufgang zum Grab Jesu ging und feststellte, dass der Felsblock entfernt und das Grab leer war.

Osteressen

Osteressen

Ostertraditionen

Je mehr Zeit vergeht, desto mehr Ostertraditionen werden in Kulturen übernommen, die diesen Feiertag feiern. Wie bereits erwähnt, ist der Osterhase eine der frühesten Ostertraditionen. Ostereier werden vom Osterhasen gelegt, bemalt und versteckt, der auch ein spezielles Osterkörbchen für Kinder herstellt. Ostersüßigkeiten werden normalerweise zusammen mit kleinen Spielsachen und Leckereien in das Osterkörbchen gelegt.

Das Osteressen ist das heiligste, denn es ist das Ende der Karwoche und auch das Ende der Fastenzeit. Das Osteressen repräsentiert die Sühne und Vergebung zusammen mit dem, was überwunden wurde.

  • Osterbrot
  • Osterkuchen
  • Lamm oder Schinken
  • Fuß

Musik für den Anlass

Ein leckeres Osterrezept

  • Wie man DIY-Schokoladen-Ostereier macht
    Warum Schokoladeneier im Laden kaufen, wenn Sie Ihre eigenen tollen Leckereien zu Hause machen können? Wenn Sie die Kontrolle über die Ostereier haben, die Sie herstellen, sind sie viel spezieller! Hier ist, wie es geht.

Dieser Inhalt ist nach bestem Wissen des Autors korrekt und wahrheitsgetreu und ersetzt nicht die formelle und individuelle Beratung durch einen qualifizierten Fachmann.