5 Dinge, die man bei Vollmond als Glücksbringer tun kann

Selbstverbesserung

Dinge, die man bei Vollmond als Glücksbringer tun kann

Einmal in 28 Tagen sehen wir den Mond in seiner vollen Pracht. Wir nennen es Vollmond.

Die Mondphasen beeinflussen das Leben auf der Erde auf vielfältige Weise – einige offensichtlich, andere weniger. Ebbe und Flut sind Paradebeispiele.

Daran haben seit der Antike viele Kulturen auf der ganzen Welt geglaubt. Sie hatten Rituale und Praktiken, um dieses Potenzial auszuschöpfen und ihre Erfolgschancen zu verbessern.



Vollmondrituale sind Aktivitäten, die Sie durchführen können, wenn der Mond vollständig sichtbar ist, um Ihr Glück zu verbessern.

Dieser Artikel untersucht das Thema und listet 5 Vollmondrituale als Glücksbringer auf.

Wie kann uns der Vollmond beeinflussen?

Wie wir alle wissen, strahlt der Mond nicht von selbst Licht aus, genau wie unser Planet Erde. Anders als die Sonne ist sie die einzige Lichtquelle im Sonnensystem. Was wir als beleuchteten Mond sehen, ist das vom Mond reflektierte Sonnenlicht. Dies geschieht, wenn der Mond in der Mitte einer geraden Linie mit Sonne und Erde ausgerichtet ist.

Da alle Himmelskörper, einschließlich Mond und Erde, in ständiger Bewegung sind, besteht diese Ausrichtung nur für kurze Zeit. An einem Vollmondtag scheint die Sonne am hellsten auf den Mond. Dieser Tag ist aufgrund dieser einzigartigen Ausrichtung und der daraus resultierenden Auswirkungen besonders und vielversprechend.

Alte Kulturen, die Mondzyklen folgten, glauben, dass der Vollmond das Tor öffnet, um sich mit dem Universum zu verbinden. Es bietet uns die Möglichkeit, uns darauf auszurichten. Jedes Ritual, das bei Vollmond durchgeführt wird, kommt uns in vielerlei Hinsicht zugute.

Die Gesetz der Anziehung und Demonstration unterstreicht die Bedeutung dieser Ausrichtung. Je aufmerksamer wir sind, desto besser sind unsere Chancen, die Zeichen des Universums . Dies kann uns helfen, Fehltritte und Gefahren abzuwenden und jede Gelegenheit zu nutzen, die uns das Universum bietet.

Bringt der Vollmond immer Glück?

Nicht genau. Es gibt viele Überzeugungen, die wahrscheinlich auf den Erfahrungen unserer Vorfahren beruhen, wann Vollmond Glück bringt und wann er Unglück bringen kann.

Hier sind einige Beispiele, die zeigen, ob das, was bei Vollmond passiert, Glück oder Pech ist.

  • Ein Vollmond an einem Montag bringt Glück, aber wenn er auf einen Sonntag fällt, gilt er als Pech.
  • Es ist ein Glück, den Vollmond an einem Himmel ohne Hindernisse zu sehen.
  • Es ist unglücklich, den Vollmond durch ein Fenster zu sehen.
  • Es ist ein Glück, an einem Vollmondtag in ein neues Haus zu ziehen.
  • Es ist unglücklich, im Mondlicht zu schlafen oder im Mondlicht geboren zu werden.
  • Es ist ein Glück, ein Neugeborenes dem Mondlicht des zunehmenden Mondes auszusetzen.
  • Es ist unglücklich, das schwache Bild des Vollmonds zu sehen, wenn er zunimmt.

5 Vollmondrituale für viel Glück

Jeder von uns kann mit etwas Glück zumindest ab und zu etwas tun. Wenn wir aufpassen, können wir bestimmte Dinge tun oder auf bestimmte Weise tun, um unsere Erfolgschancen zu verbessern. Und ein Vollmond erhöht die Chancen auf Glück um ein paar Stufen.

Dies gilt umso mehr, wenn Sie sich auf einem Manifestationspfad befinden. Indem Sie dem Vollmond-Ritual zur Manifestation folgen, können Sie Ihr Ziel schneller erreichen, ohne sich zu verirren. Die Manifestationspraxis empfiehlt Ihnen dringend, wöchentlich und/oder monatlich eine Verschnaufpause einzulegen, um Ihren Fortschritt zu beurteilen. Sie brauchen dies, wenn Sie versuchen, etwas Großes in Ihrem Leben zu manifestieren.

Der Vollmond ist der richtige Zeitpunkt für diese Selbsteinschätzung. Sie können beurteilen, wie weit Sie auf Ihrer Manifestationsreise während des vorherigen Mondzyklus fortgeschritten sind. Dies wird Ihnen helfen, Ausrutscher und Ausrutscher zu erkennen und Korrekturmaßnahmen zu ergreifen, um sie zu korrigieren.

Bevor Sie mit den Vollmondritualen beginnen, sollten Sie einige Grundvoraussetzungen kennen. Der wichtigste unter ihnen ist sicherzustellen, dass es ein Vollmondtag ist. Es ist schwer, dies zu gewährleisten, indem man den Mond betrachtet. Am Vortag und am Tag danach sieht der Mond fast voll aus. Verwenden Sie also besser eine Mondverfolgungs-App oder überprüfen Sie sie online.

Und warten Sie, bis es ganz dunkel ist und der Mond hell und groß aussieht und hoch genug am Himmel steht. Dies kann 2-3 Stunden nach Sonnenuntergang sein.

Was also tun bei Vollmond?

1. Räumen Sie Ihren physischen und mentalen Raum frei

Der Vollmond ist die Zeit, in der Sie einen großen Energieschub erhalten. Und um das Beste daraus zu machen, müssen Sie die aufgestaute negative Energie in Ihrem Körper, Geist und Lebensraum entfernen.

Im physischen Raum ist dies einfacher. Gehen Sie Ihren Besitz durch und verschenken Sie Dinge, die Sie nicht mehr brauchen. Es hat keinen Sinn, an Dingen festzuhalten, die für dich keinen Nutzen mehr haben oder eine Weile nicht benutzt wurden. Das Vollmond-Reinigungsritual kann Ihnen gut tun.

Im mentalen Bereich sieht es anders aus. Sie können Ihr Glaubenssystem scannen und bewerten, um Glaubenssätze auszusortieren, die Ihnen oder Ihrem Lebenszweck nicht dienen. Allein dadurch, dass Sie dort sind, behindern diese Überzeugungen Ihren Fortschritt im Leben. Sie loszuwerden ist möglicherweise nicht einfach. Affirmationen helfen bekanntlich dabei.

2. Meditation lernen und praktizieren

Oft wird ein Vollmond als Anfang angesehen, aber dies ist die falsche Wahrnehmung. Es bezeichnet das Ende einer Phase. Und das erfordert eine gewisse Introspektion und Selbsteinschätzung. Meditation hilft Ihnen, Klarheit zu gewinnen, um diese schwierige Aufgabe zu bewältigen.

Wenn Sie noch nie meditiert haben, ist dies der beste Zeitpunkt, um zu beginnen. Wenn Sie regelmäßig praktizieren, werden Sie feststellen, dass die Meditation bei Vollmond eine intensivere, effektivere und befriedigendere Erfahrung ist.

3. Befreie dich von negativen Verstrickungen

Sie haben vielleicht bemerkt, dass die Anwesenheit einiger Menschen in Ihrem Leben Sie nach unten zieht, ohne etwas hinzuzufügen. Manche Beziehungen sollen nicht sein. Oder es können Ihre eigenen Gewohnheiten sein, die negative Energie in Ihrem Leben erzeugen. Ihr Verhalten, Ihre Erinnerungen oder sogar materialistische Besitztümer können durch ihre bloße Anwesenheit weiterhin Negativität verbreiten.

Der Vollmond ist der richtige Zeitpunkt, um Ihr Leben neu zu überdenken und alles Negative loszulassen. Mit den negativen Energiequellen aus deinem Leben kannst du die Gelegenheit des Vollmondes nutzen, um es mit positiver Energie aufzufüllen.

4. Überprüfen Sie den Fortschritt Ihrer To-Liste

Dies kann eine physische Liste sein oder eine, die Sie im Kopf haben. Im Laufe der Zeit fügen Sie Ihre To-Do-Liste immer wieder hinzu und vergessen es oft. Sie müssen die Liste ab und zu durchgehen, um die Fortschritte zu bewerten, die Sie gemacht haben, und die abgeschlossenen zu streichen.

Zu viele Dinge auf deiner To-Do-Liste zu haben, ist kein gutes Zeichen. Es ist eine Ursache für negative Energie. Verwenden Sie den Vollmond als Entschuldigung, um diese Liste zu überprüfen und zumindest einige Aufgaben zu erledigen, um die Last zu verringern.

5. Entspanne deinen Geist, um geistigen Frieden zu erlangen

Nicht immer sind es Taten und Arbeiten, die Ihnen positive Energie bringen. Genauso wichtig ist es, sich von einem geschäftigen Leben eine Auszeit zu nehmen, um sich zu entspannen. Sich dazu zu zwingen, sich zurückzulehnen und zu entspannen, ist nicht so einfach, wie es sich anhört. Die meisten von uns haben diese mentale Blockade, es einfach zu machen. Als würden Sie Ihre kostbare Zeit vergeuden.

Sie müssen möglicherweise viel Überzeugungsarbeit leisten, um dies zu tun, als bei allen anderen oben aufgeführten Aktivitäten. Nichtstun kann auch gut für Sie sein. Nutzen Sie die Gelegenheit, um einen Status-Check Ihrer psychischen Gesundheit zu machen, der Natur nahe zu kommen oder Ihren Hobbys nachzugehen. Alles andere als normale Arbeit. Am Ende der Sitzung fühlen Sie sich verjüngt und bereit, die Welt zu erobern.

Endeffekt

Bei Vollmond geht es nicht immer darum, die richtigen Dinge zu tun, um Ihnen Glück zu bringen. Es geht auch darum, bestimmte Aktivitäten zu vermeiden, um Unglück abzuwenden. Zum Beispiel, auf nicht so wichtige Dinge zu reagieren oder zu überreagieren, deine Impulse in den Griff zu bekommen und dem Drang zu widerstehen, etwas Neues zu beginnen. Ein Vollmond ist nicht der ideale Zeitpunkt für Anfänge, impulsive Entscheidungen oder voreilige Schlüsse.

Konzentrieren Sie sich stattdessen auf das, was Sie in den letzten 28 Tagen getan haben. Nutzen Sie dies als Anlass, um Ihr Leben neu zu bewerten, neu zu gruppieren und neu zu organisieren. Lady Luck wird Sie sicher anlächeln.

Vielleicht möchten Sie auch einen Blick auf unseren Leitfaden werfen auf wie man eine Manifestationsliste schreibt , oder entdecken Sie kraftvolle Symbole, die Geld anziehen , Erfolg und Wohlstand in Ihrem Leben.