5 sinnliche Übungen für Paare, um Ihre Beziehung aufzupeppen

Selbstverbesserung

Sinnliche Übungen für Paare

Es ist eine allgemein bekannte Wahrheit, dass Beziehungen nach der Heirat im Sande verlaufen, wenn nicht die richtige Art von Intervention erfolgt.

Die berauschenden Gefühle von Liebe und Leidenschaft, die Paare hatten, wenn sie sich verabredeten, verkümmern langsam und verschwinden in der Hektik des täglichen Lebens. Die meisten Beziehungen beginnen mit einem hohen Maß an Zuneigung, Anbetung und Intimität. Dies bedeutet natürlich zutiefst befriedigenden Sex.

Da die Leidenschaft langsam aber sicher schwindet, ist ihre Wirkung an den Fronten sichtbar, wenn Sie nur danach suchen.



Wenn sich Paare nach Heirat und Flitterwochen in das Leben des anderen einlassen und eine für beide angenehme Routine erarbeiten, haben sie das Gefühl, das Richtige zu tun. Das ist in gewisser Weise gut für das Paar, aber Routine kann den Funken der Liebe und Leidenschaft aus ihrem Leben nehmen.

Obwohl Sex nicht die wichtigste Zutat in einer glücklichen Beziehung ist, kann er definitiv dazu beitragen, viele Lücken zu schließen. Das bedeutet, wenn das Interesse an Intimität und sexueller Verbindung nachlässt, ist es an der Zeit, dass Sie sich aufrichten und es bemerken. Nachlassendes oder fehlendes Interesse an Sex ist ein Zeichen für den Stand der Ehe.

Wenn Sie diese Phase durchmachen, ist es natürlich, dass Sie sich Sorgen machen, wohin Ihre Ehe führt. Was hält die Zukunft für uns bereit? Können wir uns jemals so lieben wie früher? Was ist der Sinn einer Beziehung ohne Liebe und Zuneigung?

Ihr Verstand wird mit Fragen wie diesen überflutet. Das einzige Gute, das sie schaffen, ist, dass Sie Ihren Schlaf verlieren. Das wird nicht helfen.

Beziehungsexperten und Eheberater versichern, dass es möglich ist, den Funken in eine Beziehung zurückzubringen, wenn beide Partner bereit sind, alles zu geben. Eine der am häufigsten empfohlenen Methoden, um dies zu erreichen, sind Intimitätsaktivitäten von Paaren.

Dieser Artikel untersucht dieses Thema und beschreibt sinnliche Übungen für Paare, um Liebe und Intimität zurückzubringen. Diese Übungen zur Ehe-Intimität konzentrieren sich mehr auf die körperliche Intimität zwischen Paaren. Experten glauben, dass geistige und emotionale Intimität natürlich folgen wird.

Intimitätstage für Paare

Bevor wir mit den Übungen zur emotionalen Intimität für Paare fortfahren, wollen wir die wahre Bedeutung hinter den Phasen der Intimität zwischen Paaren verstehen.

Intimität geschieht in fünf verschiedenen Phasen zwischen Paaren. Es beginnt mit Verliebtheit und gipfelt in der Liebe.

Verliebtheit:

Sie können Ihren Partner nicht aus den Augen lassen und möchten jeden Moment zusammen verbringen. Du fühlst dich wahnsinnig glücklich und zufrieden.

Landung:

Dann setzt die Erkenntnis ein und Sie sehen Ihren Partner als reale Person und nicht als Objekt Ihrer Verliebtheit. Sie beginnen, ihre Fehler zu bemerken und werden realistischer, das Leben mit ihnen zu verbringen.

Vergraben:

In dieser Phase werden Sie immer realistischer. Obwohl die Liebe immer noch da ist, ist die Verliebtheit lange vorbei. Du fängst an, über ein praktischeres Zusammenleben nachzudenken, wie zum Beispiel die Aufteilung von Verantwortlichkeiten.

Resurfacing: Liebe und Leidenschaft erleben ein Comeback in Ihrem Leben. Nachdem Sie den tristen Teil des Lebens geklärt haben und die Schwächen Ihres Partners kennen, liegt Ihr Fokus wieder auf der Liebe zu ihm. Sie sehen sie jetzt in einem anderen Licht. Dies ist, wenn Paare lebenslange Bindungen eingehen.

Wahre Liebe:

Sie lassen sich bequem im Leben des anderen nieder und verstehen alles übereinander. Sie fühlen sich glücklich, sicher, zufrieden, ruhig und ausgeglichen. Experten schätzen 5-7 Jahre, bis Paare dieses Stadium erreichen.

Intime Aktivitäten für Paare

Wenn Sie das Gefühl haben, dass in Ihrer Beziehung etwas nicht stimmt, besteht eine gute Chance, dass Sie Recht haben. Ihnen stehen viele Möglichkeiten offen, wie Sie die Angelegenheit angehen können. Wie kann man die körperliche Intimität in einer Beziehung erhöhen?

Sie können sich sofort an eine Paarberaterin oder einen Therapeuten wenden. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Sexualleben am meisten leidet und dies der Grund für den allgemeinen Rückgang der Qualität Ihrer Beziehung ist, können Sie einen Experten für sexuelle Beziehungen aufsuchen.

Für einige wird eine Intervention Dritter wie eines Beraters oder eines Therapeuten funktionieren. Aber manche fühlen sich unwohl, wenn sie sich ihnen in ihren intimen Angelegenheiten öffnen. Manche Paare haben das Gefühl, dass sie ihre Differenzen auf ihre eigene Art und Weise lösen können.

Sie haben das Gefühl, dass alles, was sie brauchen, ein Weckruf ist, um sich mehr für die Beziehung zu engagieren. Intimitätsaktivitäten für Paare können genau die richtige Antwort für diese Paare sein. Durch diese unterhaltsamen Aktivitäten lernen Paare, mehr körperliche, geistige und emotionale Intimität zu empfinden und dadurch ihr Sexualleben zu verbessern.

1. Rhythmische Atemübung

Dies ist etwas, das an mehreren Fronten Wunder für Sie bewirken kann. Dabei wird synchron tief durchgeatmet. Sie können dies tun, indem Sie sich gegenüberstehen oder Rücken an Rücken sitzen.

Sie haben vielleicht schon davon gehört, wie tiefes Atmen Ihnen helfen kann, sich zu beruhigen und Ihr Leben zu verlangsamen. Wenn Sie es zu zweit tun, profitieren Sie von allen Vorteilen von tiefen Atemübungen und können außerdem wie nie zuvor mit Ihrem Partner in Kontakt treten.

Wenn Sie sich von Angesicht zu Angesicht sitzen, berühren Sie Ihre Stirn, um sich mit Ihrem Partner zu verbinden. Sie können auch Händchen halten. Wenn Sie Rücken an Rücken sitzen, achten Sie darauf, dass sich Ihre Rücken gut berühren. Beginnen Sie, bis fünf zu zählen, tief zu atmen. Wenn Sie dies noch nie zuvor getan haben, können Sie alleine üben, um es richtig zu machen.

Während du dich auf deine eigene Atmung konzentrierst, achte auch auf den Atemrhythmus deines Partners. Passen Sie Ihre Atmung an die Ihres Partners an. Es dauert normalerweise 7-10 Atemzüge, um es richtig zu machen. Fahren Sie so lange fort, wie Sie und Ihr Partner wollen.

Diese Übung kann helfen, eine körperliche Verbindung zu Ihrem Partner zu finden.

2. Sich in die Augen schauen

Versuchen Sie sich daran zu erinnern, wie oft Sie sich in letzter Zeit angesehen haben. Wenn die Rutsche in einer Beziehung beginnt, ist eines der offensichtlichsten Anzeichen die Abneigung, Zeit füreinander zu haben. Diese Tendenz schleicht sich ein, ohne dass Sie sich dessen bewusst sind. Man sieht sich selten an, geschweige denn in die Augen.

Dies wird mit dieser Übung behoben. Es beinhaltet den Blick in die Augen Ihres Partners. Wenn Sie dies tun, passieren Ihnen viele Dinge unwissentlich. Ihr Fokus liegt ausschließlich auf Ihrem Partner. Dies zwingt Sie, Ihre Atmung zu verlangsamen und hilft Ihnen, sich zu beruhigen.

Wenn Sie Ihrem Partner in die Augen sehen, versuchen Sie, tief zu graben und herauszufinden, was ihm durch den Kopf geht. Sie denken vielleicht, dass dies unmöglich ist, oder Sie denken, dass dies ein Hingucker ist. Versuchen Sie es einfach mit dieser Übung und finden Sie selbst heraus, welche übernatürlichen Kräfte Sie haben.

Wenn Sie dies zum ersten Mal versuchen, wird es Ihnen oder Ihrem Partner möglicherweise unangenehm. Es besteht eine gute Chance, dass Ihre Geheimnisse ans Licht kommen. Vielleicht waren diese Geheimnisse die Dornen in Ihrer Beziehung. Wenn Sie dies häufiger tun, wird es Ihnen leichter fallen und Sie können sich entspannen und mit Ihrem Partner intim werden.

3. Ununterbrochenes Hören

Sie fragen sich vielleicht, was Zuhören mit sexueller Verbindung zu tun hat. Oft entsteht sexuelle Trennung aus dem Gefühl, nicht gehört und nicht gewürdigt zu werden. Regelmäßige Sitzungen mit ununterbrochenem Zuhören können dies beheben, damit Sie sich wie eine zusammenhängende Einheit fühlen.

Diese Übung beinhaltet, dass Ihr Partner die völlige Freiheit hat, über alles zu sprechen, was er möchte, während Sie zuhören. Zuhören bedeutet, zuzuhören und nicht nur zu hören, was sie sagen. Und Sie werden in keiner Weise unterbrechen. Dies ist nicht alles. Am Ende der Sitzung müssen Sie umschreiben, was Ihr Partner gesagt hat. Wenn Sie dies richtig tun, werden Sie die Gefühle und Gedanken Ihres Partners verstehen.

Sobald dies vorbei ist, sind Sie an der Reihe zu sprechen und Ihr Partner wird zuhören und später umschreiben. Die Übung kann das Gefühl der Unterschätzung beseitigen. Dies kann dazu beitragen, die Bindung zu Ihrem Partner zu verbessern.

4. Streicheln und berühren

Nach ein paar Jahren Ehe wird es zu mechanisch, dass die Freude an der Berührung oft vergessen wird. Diese Übung versucht, die Magie der Berührung in Ihr Leben zurückzubringen.

Dies beinhaltet 10-15-minütige Sitzungen, in denen Sie Zeit damit verbringen, den Körper des anderen zu berühren und zu streicheln. Wenn Ihr Sexualleben angespannt und unruhig ist, können Sie damit Schwierigkeiten haben.

Diese Übung kann an die Vorlieben der Partner angepasst werden. Wählen Sie etwas Angenehmes für beide. Sie können die Positionen von sich selbst und Ihrem Partner wählen. Sie können entweder nebeneinander sitzen oder sich gegenüberstehen. Sie können bei dieser Übung auch hinter Ihrem Partner stehen.

Die Art der Berührung, die Sie ausprobieren möchten, liegt auch bei Ihnen. Sie können einfach streicheln oder massieren oder mit den Fingern durch die Haare Ihres Partners fahren. Die ganze Idee ist, sich mit der Berührung des anderen vertraut zu machen, die irgendwo auf der gemeinsamen Reise verloren gegangen ist.

5. Bewusste Sinnlichkeit

Dies ist eine tantrische Praxis, die dazu beitragen kann, die körperliche Intimität bei Paaren zu stärken. Dies kombiniert verschiedene Intimitätstechniken in einer Aktivität.

Du beginnst mit fünf Minuten Seelenblick und gehst zu rhythmischen Atemübungen über. Darauf folgen fünf Minuten Streicheln und Berühren. Sie können danach auch eine fünfminütige Kusssitzung einschließen.

Der Schwerpunkt dieser Aktivität liegt darin, die Empfindungen jeder der Intimitätsübungen zu spüren und nicht zu aufgeregt zu werden und zu mehr sexuellen Aktivitäten überzugehen. Sie können dies später tun, aber versuchen Sie bei dieser Übung, den Drang zu kontrollieren.

Abschließende Gedanken

Damit diese sinnlichen Aktivitäten für Paare für Sie funktionieren und Ihre Beziehung zu Ihrem Partner verbessern, sollten Sie eine gute Beziehung zu sich selbst haben. Sie können Selbstintimitätsübungen und Selbsthypnose ausprobieren, um Ihr Selbstbewusstsein, Ihr Selbstvertrauen und Ihr Selbstwertgefühl zu verbessern.

Übungen zur Selbstverbesserung können helfen, mentale Blockaden zu beseitigen und Phobien zu beseitigen und so den Weg für eine gesunde Beziehung zu Ihrem Partner freizumachen.

Literatur-Empfehlungen: