Präsident Barack Obama spricht bei der Rallye Pennsylvania zur Unterstützung von Joe Biden

Unterhaltung

Philadelphia, Pennsylvania 21. Oktober Ehemaliger US-Präsident Barack Obama Kampagnen für den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden Community Event am 21. Oktober 2020 in Philadelphia, Pennsylvania Heute ist die erste persönliche Kampagne für den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, der sich für das Biden Harris Ticket Foto einsetzt von michael m santiagogetty images Michael M. SantiagoGetty Images
  • Präsident Barack Obama sprach bei einem Drive-In-Rallye für die Joe Biden-Kamala Harris Kampagne am 21. Oktober.
  • Pennsylvania ist ein wichtiger Swing-Staat für die Wahlen 2020, einer davon einige politische Experten sehen als Schlüssel zu Biden die Sicherung des Weißen Hauses.
  • In der Rede ging Obama auf die Coronavirus-Pandemie ein und wies auf die Unterschiede zwischen dem ehemaligen Vizepräsidenten Biden und Präsident Donald Trump hin.

Seit dem Ende seiner Amtszeit hat Präsident Barack Obama seine Worte und Redemöglichkeiten sorgfältig ausgewählt. Am 21. Oktober er hielt eine leidenschaftliche Rede zur Unterstützung des ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden bei einer Kundgebung in Pennsylvania über die Eigenschaften, die Biden in seinen Augen für die Präsidentschaft geeignet machen, die Auswirkungen von Präsident Donald Trump und die anhaltenden Folgen der COVID-19-Pandemie.

'Ihr habt zweimal für mich geliefert, und ich bin heute Abend wieder hier, um euch zu bitten, das Weiße Haus für Joe Biden und Kamala Harris zu liefern', sagte Präsident Obama und verwies auf seine Siege in Pennsylvania in den Jahren 2008 und 2012. '

Pennsylvania, wo Joe Biden geboren wurde und Präsident Trump 2016 gewann, ist von vielen Experten gesehen als zentraler Schlachtfeldstaat diese Wahl. In seiner Ansprache sprach Obama über seine Beziehung zu Biden und seine Überzeugung, dass er der richtige Führertyp ist, um an diesem Wendepunkt in der amerikanischen Geschichte zu dienen.



Acht Jahre lang war Joe der letzte im Raum, als ich vor einer großen Entscheidung stand. Er hat mich zu einem besseren Präsidenten gemacht und er hat den Charakter und die Erfahrung, um uns zu einem besseren Land zu machen “, sagte Obama. 'Er und Kamala werden im Kampf sein, nicht für sich selbst, sondern für jeden einzelnen von uns.'

Er sprach über Bidens Erziehung und die grundlegend Anstand des demokratischen Kandidaten, der viele sehen als wesentlicher Bestandteil seiner Kampagnenbotschaft.

'Ich bin gekommen, um Joe als einen Mann zu bewundern, der früh gelernt hat, jeden, dem er begegnet, mit Würde und Respekt zu behandeln. Er lebte nach den Worten, die ihm seine Eltern beigebracht haben:' Niemand ist besser als du, Joe, aber du bist besser als niemand. ' 'Obama sagte. 'Und dieses Einfühlungsvermögen, dieser Anstand, dieser Glaube, dass jeder zählt, das ist, wer Joe ist.'

Obama hatte keine Angst davor, seine Gedanken und Kritik an der Arbeit seines Nachfolgers mitzuteilen, auch bei diesjährige Democratic National Convention und in a Rede 2018 in Illinois . Er ging auf die Reaktion der Trump-Administration auf den Ausbruch des Coronavirus, die persönlichen Finanzen des Präsidenten und seine Bemühungen - zusammen mit anderen Republikanern - ein, das Gesetz über erschwingliche Pflege aufzuheben.

Ähnliche Beiträge Barack Obama hält eine bewegende DNC-Rede Beobachten Sie den Moment, in dem Joe Kamala bat, sein Vizepräsident zu sein Obama fordert, dass der Wahltag ein Feiertag wird

„Ich hätte nie gedacht, dass Donald Trump meine Vision annehmen oder meine Politik fortsetzen würde, aber ich habe gehofft, dass er im Interesse des Landes ein gewisses Interesse daran zeigt, den Job ernst zu nehmen. Aber es ist nicht passiert «, sagte er zu Beginn der Rede.

Obama verwies auf eine populäre Frage, die während der Wahlzyklen gestellt wurde und die zuerst von Präsident Ronald Reagan gestellt wurde. 'Geht es Ihnen heute besser als vor vier Jahren?' als Linse, um die Kämpfe eines durchschnittlichen Amerikaners während der Trump-Präsidentschaft zu diskutieren.

'Die einzigen Menschen, denen es wirklich besser geht als vor vier Jahren, sind die Milliardäre, die seine Steuersenkungen erhalten haben', sagte er. 'Im Moment, in dem wir sprechen, wird Trump nicht einmal die Millionen von Familien entlasten, die aufgrund dieser Pandemie Probleme haben, die Miete zu bezahlen oder Essen auf den Tisch zu legen.'

Präsident Obama fuhr fort und machte einen Einblick in Trumps Geschichte in der Welt der Reality-Shows, sogar unter Bezugnahme die häufige Diskussion des sitzenden Präsidenten über TV-Einschaltquoten .

„Er hat kein Interesse daran gezeigt, die Arbeit zu erledigen oder jemand anderem als sich selbst und seinen Freunden zu helfen oder die Präsidentschaft wie eine Reality-Show zu behandeln, mit der er Aufmerksamkeit erregen kann. Übrigens sind auch dann seine TV-Einschaltquoten gesunken. Du weißt also, dass ihn das aufregt. ' Obama fuhr fort: „Die Sache ist, dass dies keine Reality-Show ist. Das ist Realität, und der Rest von uns musste mit den Konsequenzen leben, dass er sich als unfähig erwiesen hat, den Job ernst zu nehmen. '

Obama ging auf die COVID-19-Krise ein und sagte: 'Wir haben diesem Weißen Haus buchstäblich ein Pandemie-Spielbuch hinterlassen, das ihnen gezeigt hätte, wie sie reagieren sollen, bevor das Virus unsere Küste erreicht', sagte er, bevor er sich auf das des Präsidenten bezog aktueller Fall von COVID-19 . 'Sie haben es wahrscheinlich benutzt, um irgendwo einen wackeligen Tisch abzustützen ... Donald Trump wird uns nicht plötzlich alle beschützen, er kann nicht einmal die grundlegenden Schritte unternehmen, um sich selbst zu schützen.'

Obama kritisierte nicht nur den Umgang von Präsident Trump mit der Pandemie, sondern nahm sich auch Zeit, um Einzelheiten zu Bidens Plan darzulegen, der kostenlose, allgemein verfügbare Tests und eventuelle Impfungen, bezahlten Krankenurlaub für die Betroffenen und ausreichende Versorgung der Frontarbeiter umfasst.

Der frühere US-Präsident Barack Obama spricht während einer Kundgebung in Philadelphia, Pennsylvania, am 21. Oktober 2020 zu den Anhängern von Biden Harris. Der frühere US-Präsident Barack Obama hat heute den Kampagnenpfad für Joe Biden angetreten, um die Unterstützung für seinen ehemaligen Vizepräsidenten unter jungen Menschen zu sammeln Amerikaner und schwarze Wähler im letzten Abschnitt des Rennens des Weißen Hauses von Alex Edelman Afp Foto von Alex Edelmanafp über getty images ALEX EDELMANGetty Images

Der frühere Präsident gab zu, dass Biden Trump anführt die meisten Umfragen , warnte jedoch davor, selbstgefällig zu werden, und ermutigte sowohl bei der vorzeitigen Abstimmung als auch am Wahltag selbst zu einer hohen Wahlbeteiligung. Er appellierte auch an diejenigen, die auf dem Zaun stehen, das Biden-Harris-Ticket zu unterstützen, und sagte: 'Bei der Abstimmung geht es darum, die Dinge besser zu machen, nicht die Dinge perfekt zu machen.'

Als die Rede zu Ende ging, berief sich Obama auf die Demonstranten, die weiterhin für den systemischen Wandel in Amerika kämpfen, und verwies auf die von Präsident Abraham Lincoln erste Antrittsrede von 1861.

Was Lincoln die besseren Engel unserer Natur nannte, sind immer noch in uns. Wir sehen sie jeden Tag in Betrieb. Wir sehen sie in der Nachbarschaft, wir sehen sie in Kirchen und Synagogen sowie in Moscheen und Tempeln “, sagte er. „Wir sehen sie in Menschen, die einem Nachbarn helfen. Wir sehen sie in unseren eigenen Familien. Wir sehen, dass das Beste an uns immer noch da ist, aber wir müssen ihm eine Stimme geben, und wir müssen es jetzt tun. '


Für mehr Möglichkeiten, dein bestes Leben zu führen und alles, was Oprah zu bieten hat: Melden Sie sich für unsere Newsletter !

Dieser Inhalt wird von Dritten erstellt und verwaltet und auf diese Seite importiert, damit Benutzer ihre E-Mail-Adressen angeben können. Weitere Informationen zu diesem und ähnlichen Inhalten finden Sie möglicherweise unter piano.io Advertisement - Continue Reading Below