Wie überwindet man emotionale Distanz in einer Beziehung?

Selbstverbesserung

emotionale Distanz in einer Beziehung

Fühlen Sie sich an Ihrem Partner desinteressiert und haben keine Lust, Zeit mit ihm zu verbringen? Haben Sie das Gefühl, die Liebe und den Respekt für Ihren Partner verloren zu haben? Spüren Sie Desinteresse, an der Beziehung zu arbeiten?

Wenn die Antworten auf diese Fragen bejahend sind, leiden Sie möglicherweise unter emotionaler Distanz.

Dieser Artikel hilft Ihnen zu verstehen, was es bedeutet, dieses Problem zu haben, und führt Sie durch die Symptome und Auslöser der emotionalen Distanzierung. Hier finden Sie Tipps, wie Sie das Leiden überwinden können.



Was ist emotionale Distanz?

Emotionale Distanzierung bedeutet die Zurückhaltung oder Unfähigkeit, sich auf emotionaler Ebene mit Menschen zu verbinden. Im Allgemeinen ist dies ein Bewältigungsmechanismus, um sich vor Angst und Stress zu schützen, indem Auslöser wie unerwünschtes Drama und andere ähnliche belastende Situationen vermieden werden.

Obwohl es eine negative Konnotation hat, ist emotionale Distanz nicht immer eine schlechte Eigenschaft. Wenn es mit Absicht und Zweck verwendet wird, kann es Ihnen helfen, mit Menschen umzugehen, die zu viel emotionale Aufmerksamkeit verlangen und zu emotional auslaugen.

Indem Sie sich emotional abgrenzen, können Sie sich vor emotional aufgeladenen Situationen retten und mit Problemen ruhig und rational umgehen. Emotionale Distanz hilft dabei, Grenzen aufrechtzuerhalten und bietet eine fremde Sicht auf die Situation.

Emotionale Distanz in einer Ehe oder Beziehung ist jedoch nicht so wünschenswert. Es ist ein Zeichen dafür, dass mit Ihnen, Ihrem Partner oder der Beziehung etwas nicht stimmt.

Anzeichen emotionaler Distanz in einer Beziehung

Wenn Sie emotional getrennt sind, können eines oder mehrere der folgenden Symptome auftreten.

  • Es fällt Ihnen schwer, Emotionen und Gefühle mit Ihrem Partner zu teilen
  • Mangel an Interesse und Aufmerksamkeit für Ihren Partner
  • Unfähigkeit, liebevoll und liebevoll zu sein
  • Vermeide es, Zeit allein mit deinem Partner zu verbringen
  • Kann die Ansichten und Gefühle des Partners nicht verstehen
  • Reduzierte Intimität und Sexualleben
  • Verlust von Respekt und Rücksichtnahme auf Ihren Partner
  • Kein Interesse mehr an Streit und Streit
  • Schwierigkeiten, eine Beziehung einzugehen oder aufrechtzuerhalten
  • Desinteresse an Diskussionen über die Zukunft der Beziehung

Wie erkennt man emotionale Distanz in der Ehe?

Emotionale Distanzierung kann freiwillig geschehen oder das Ergebnis von Missbrauch, Traumata oder ähnlichen negativen Ereignissen in der Vergangenheit sein. Wenn Sie das Gefühl haben, in Konfrontationssituationen gelockt zu werden, können Sie dies freiwillig als Schutzmaßnahme einsetzen, um diese zu vermeiden.

Obwohl emotionale Distanzierung kein medizinisch anerkannter Zustand ist, ist sie Teil verschiedener Persönlichkeitsstörungen wie Bindungsstörung und Asperger-Syndrom.

Ihr anhaltendes Desinteresse an der Beziehung kann Warnsignale auslösen. Möglicherweise werden Sie sich Ihrer eigenen Nichtverfügbarkeit für emotionale Bindungen bewusst, oder Ihr Partner wird sich der plötzlichen Verhaltensänderung bewusst.

Ein Arzt kann Ihre Situation beurteilen, indem er mit Ihnen und Ihrer Familie spricht. Dein Verhalten und deine Reaktionen können ihnen helfen, ein Muster zu erkennen, das auf emotionale Probleme hindeutet.

Möglichkeiten, emotionale Distanz zu überwinden

Der erste Schritt bei der Behandlung von emotionalen Distanzierungsproblemen besteht darin, den Auslöser zu identifizieren. Ob freiwillig oder unfreiwillig, hat einen großen Einfluss darauf, wie damit umgegangen werden kann. Wenn das Problem auf unerwünschte Ereignisse in der Vergangenheit zurückzuführen ist, können Sie diese selbst oder durch ein Gespräch mit Ihrem Partner oder einem Berater überwinden.

Wenn emotionale Distanzierung ein Ableger einer Krankheit wie Borderline-Persönlichkeitsstörung, PTSD oder Depression ist, kann eine Behandlung dieser Erkrankungen mit Medikamenten und einer Therapie sinnvoll sein.

Selbst wenn Sie sich freiwillig dafür entschieden haben, in einer Beziehung emotional distanziert zu sein, fällt es Ihnen manchmal schwer, sie selbst rückgängig zu machen. Sie können versuchen, selbst an der Erkrankung zu arbeiten, und wenn Sie nicht erfolgreich sind, können Sie sich an einen Arzt wenden.

Hier sind einige Tipps, um emotionale Distanz selbst zu überwinden.

1. Glaube an dich

Sobald Sie das Problem erkennen und die Bereitschaft zeigen, es zu behandeln, besteht der nächste Schritt darin, an sich selbst zu glauben. Das ist der Ausgangspunkt für eine positive Einstellung und ein glückliches und zufriedenes Leben.

Beginnen Sie damit, sich zu fragen, warum Sie sich selbst nicht mehr vertrauen. Machen Sie eine Liste der negativen Gedanken, finden Sie die Auslöser und gehen Sie dem Problem auf den Grund. Gehen Sie mit jedem der Auslöser auf die bestmögliche Weise um. Positive Affirmationen sind immens hilfreich, um Ihr Selbstvertrauen zu steigern und Ihre Denkweise zu ändern.

2. Suche nach Befriedigung

Bei emotionaler Distanz geht es um die Unfähigkeit, Emotionen zu fühlen. Das beste Gegenmittel dafür ist, Wege zur Selbstverwirklichung zu finden. Möglicherweise haben Sie Probleme mit Ihrem Freund/Ihrer Freundin und möchten vielleicht Abstand halten. Aber Genuss ist etwas, das immer Positivität und Freude in Ihr Leben bringt. Das ist ein Ausgangspunkt für weitere Veränderungen.

Sie können sich auf jede der unzähligen Möglichkeiten, die Ihnen offen stehen, hingeben. Die Ausübung von Hobbys, insbesondere kreativen Beschäftigungen, gilt als die besten von allen. Sie können Ihren alten Hobbies nachgehen oder neue finden.

Wenn Sie offener für das Gefühl von Emotionen werden, versuchen Sie es mit einer Person. Dies muss nicht Ihr Partner sein. Wenn Sie sich immer mehr öffnen, versuchen Sie, mit Ihrem Mann/Ihrer Frau in Kontakt zu treten.

3. Fühle bewusst Emotionen

Die Unfähigkeit, Emotionen zu empfinden, ist eine große Hürde bei emotionaler Distanz. Du kannst dich zwingen, Emotionen zu erleben, indem du sie aufschreibst. Journaling ist ein hervorragendes Werkzeug, um dies zu erreichen.

Beginnen Sie damit, eine Emotion aufzuschreiben, die Sie jeden Tag erlebt haben. Sie haben es vielleicht nicht vollständig gespürt, aber vielleicht waren Sie sich dessen bewusst. Das Aufschreiben deiner Begegnung mit der Emotion oder dem Vorfall, der sie ausgelöst hat, kann dir helfen, sie zu verstehen und damit zurechtzukommen. Schreiben Sie fließend, ohne zu urteilen oder etwas herauszufiltern. Dies ist die beste Therapie, um Emotionen wieder zu spüren.

4. Praktiziere Körper-Achtsamkeit

Es ist typisch für Menschen, die an emotionaler Distanzierung leiden, sich auch von ihrem Körper getrennt oder entfremdet zu fühlen. Sie werden den Eindruck haben, dass Sie sich von außen beobachten. Körperachtsamkeit kann Ihnen helfen, die Loslösung von Ihrem Körper zu überwinden.

Dies ist eine Übung, die der regelmäßigen Achtsamkeitspraxis ähnelt. Anstatt sich auf Ihre Sinne und Gefühle zu konzentrieren, konzentrieren Sie sich hier auf Körperteile von Kopf bis Fuß. Setzen Sie sich mit geschlossenen Augen in eine Meditationsposition. Konzentriere dich auf deine Atmung und beruhige dich. Beginnen Sie am Scheitel Ihres Kopfes, bewegen Sie sich allmählich nach unten, lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf jeden Körperteil und spüren Sie die Empfindungen. Es gibt keinen besseren Weg, sich lebendig zu fühlen.

5. Zwinge dich, Risiken einzugehen

Risiken einzugehen bedeutet, sich selbst auszusetzen und verletzlich zu sein. Dies ist eines der schwierigsten Dinge für eine Person, die an emotionaler Distanz leidet. Nehmen Sie den Sprung, wenn Sie das Gefühl haben, dafür bereit zu sein.

Fangen Sie klein an und gehen Sie zu schwierigeren Situationen über. Versuchen Sie, sich zu öffnen und Ihre Emotionen so auszudrücken, wie Sie sich wohl fühlen. Je öfter du diese Übung machst und dich sanft dazu zwingst, dich immer mehr zu öffnen, wirst du ein Stadium erreichen, in dem du ohne Zögern deine Emotionen ausdrücken kannst.

Hier ist zu beachten, dass diese Übung nach hinten losgehen kann, wenn sie nicht richtig ausgeführt wird. Geduld und Verständnis sind der Schlüssel zum Erfolg in diesem Schritt.

6. Halte dich von bewusstseinsverändernden Substanzen fern

Wie die meisten von uns wissen, können Alkohol und Drogen verheerende Folgen für die geistige Verfassung eines Menschen haben, sogar eines normalen und gesunden Menschen. Wenn Sie bereits unter emotionaler Distanzierung leiden, sind die Wirkungen dieser Substanzen überwältigend.

Auch wenn es den Anschein hat, dass sie Ihnen helfen, mit einigen der Probleme umzugehen, die zu Ihrem aktuellen Zustand geführt haben, wie z. B. die Beruhigung und das Einschlafen, sind ihre Nebenwirkungen zu schwerwiegend, um sie zu ignorieren. Darüber hinaus gibt es andere Methoden, die Sie anwenden können, um Ihnen bei diesen Dingen ohne schädliche Auswirkungen zu helfen.

Sobald Sie aufhören, sie zu verwenden, wird Ihr Geist klarer und konzentrierter sein, um mit dem Problem umzugehen.

7. Hilfe suchen

In milderen Formen können Sie das Problem der emotionalen Distanz möglicherweise selbst überwinden. Wenn es auch nach einem Monat oder so nicht funktioniert oder Sie das Gefühl haben, dass sich die Dinge verschlechtern, zögern Sie nicht, Hilfe zu suchen. Therapie, Beratung und Medikamente können in dieser Situation Wunder bewirken.

Endeffekt

Jede Beziehung hat ihre eigenen Höhen und Tiefen. Der Erfolg Ihrer Beziehung hängt davon ab, wie früh Sie diese Hürden erkennen, wie Sie damit umgehen und welche Lehren Sie aus dem Vorfall ziehen.

Wenn Sie eines der oben aufgeführten Anzeichen emotionaler Distanzierung identifizieren und identifizieren können, verzweifeln Sie nicht. Es ist immer noch ein positives Zeichen, dass Sie das Problem erkennen und seine Existenz akzeptieren können. Es ist ein gutes Zeichen und der erste positive Schritt, um es zu beheben.

Literatur-Empfehlungen: