Wie kann man die Vergangenheit loslassen und glücklich sein?

Selbstverbesserung

Wie man die Vergangenheit loslässt und glücklich ist

Wenn du verletzt bist und versuchst, im Leben weiterzukommen, wirst du vielleicht nicht dazu in der Lage sein. Wenn Sie tiefer graben möchten, können Sie den Grund dafür finden. Du kannst die Vergangenheit einfach nicht loslassen.

Wir alle wissen, dass gestern vorbei ist. Und um ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen, musst du es hinter dir lassen und mit dem Leben weitermachen.

Warum können Sie diese einfache Aufgabe selbst nach dieser Weisheit nicht bewältigen?



Wenn Sie weiterhin in der Geschichte leben, wären Sie in einem Labyrinth aus Nachdenken, Schmollen und Sorgen über vergangene Vorfälle gefangen. Nichts scheint für Sie wichtig zu sein, außer Ihren früheren Fehlern und Ungerechtigkeiten, die Ihnen zugefügt wurden. Es schmerzt.

Wie können Sie sich mit Ihrem Verstand in diesem komplizierten Netz von Verletzungen und negativen Gedanken glücklich, optimistisch und mit dem Leben in Frieden fühlen?

Haben Sie schon einmal versucht zu verstehen, warum Sie jemanden nicht loslassen können? Ist Ihnen bewusst, dass das Festhalten an alten Erinnerungen eine bewusste Entscheidung ist? Genauso wie der Akt des Loslassens.

Dieser Artikel versucht, die Funktionsweise des Geistes zu entwirren und für Sie darzulegen, warum Sie sich weigern, die vergangenen Tage hinter sich zu lassen und im Leben voranzukommen. Hier erfahren Sie auch, wie Sie die Kunst des Loslassens erlernen und ein erfülltes Leben beginnen können.

Warum ist es so schwer, die Vergangenheit loszulassen und vorwärts zu gehen?

Selbst wenn Sie wissen, dass Sie etwas überwinden müssen, haben Sie Schwierigkeiten, die Befehle Ihres Geistes zu akzeptieren. Je mehr Sie versuchen, desto frustrierter werden Sie. Warum kannst du dich nicht zwingen, deinen eigenen Befehlen zu gehorchen?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie die Psychologie hinter dem Loslassen verstehen. Wenn Sie loslassen, sind Sie gezwungen, einige verwandte Aspekte der vergangenen Zeit hinter sich zu lassen. Ihre Vergangenheit ist jedoch zu einem integralen Bestandteil von Ihnen geworden und spielt eine wichtige Rolle dabei, wer Sie heute sind.

Das bedeutet, dass Sie einen Teil von sich selbst ablegen, indem Sie sie zurücklassen. Und wenn Sie dies tun, wird dies zwangsläufig Auswirkungen haben, wie zum Beispiel eine Änderung Ihrer mentalen Verfassung und Ihrer Einstellung. Dann wären Sie nicht mehr derselbe Mensch wie zuvor.

Das ist ein erschreckender Gedanke. Die Veränderung und die damit verbundene Ungewissheit wäre weit entfernt von der gewohnten und komfortablen Welt, an die Sie gewöhnt sind.

Ihre natürliche Trägheit gegenüber Veränderungen und die Mehrdeutigkeit dessen, was die Zukunft bringt, würden Sie dazu bringen, dort zu bleiben, wo Sie sind. Sie würden bereitwillig die Gefahren des Lebens in vergangenen Tagen ertragen, anstatt ein Risiko einzugehen.

Sie würden überzeugende Beweise benötigen, um sie hinter sich zu lassen und die Zukunft zu akzeptieren. Lassen Sie uns sehen, wie dies möglich gemacht werden kann.

Zitate, die Ihnen helfen, die Vergangenheit loszulassen 2

Wie kann man in 5 Schritten die Vergangenheit loslassen?

Bevor Sie versuchen, Ihr Zögern beim Loslassen der alten Erinnerungen zu überwinden, müssen Sie verstehen, warum Sie es nicht können. Einige der häufigsten Gründe sind ein geringes Selbstwertgefühl, Wut, Traurigkeit, Depression oder Ablehnung. Wenn Fragen in Ihrem Kopf auftauchen, müssen Sie erkennen, dass Sie sich bemühen, Ihre Entscheidung, nicht loszulassen, zu rationalisieren.

Wenn Sie die Situation besser im Griff haben und den Grund für Ihre Weigerung kennen, im Leben weiterzumachen, ist es einfacher, eine Lösung zu finden.

Hier sind einige Vorschläge, mit denen Sie arbeiten können, wenn Sie in alten Zeiten feststecken.

1. Unterdrücke deine Emotionen nicht

Sich selbst zu erlauben, die Emotionen zu spüren, ist der Schlüssel zum Verständnis des Grundes für Ihre missliche Lage. Wenn Sie eine ungünstige Situation durchmachen, versuchen Sie, den Schaden, den Sie dadurch erfahren, zu ignorieren und zu unterdrücken. Dies kann verheerende Folgen haben.

Bieten Sie Ihren Emotionen freien Lauf. Meistens ist dies alles, was Sie brauchen, um das Buch über den traumatischen Vorfall zu schließen und im Leben voranzukommen.

Während Sie Ihren Emotionen freien Lauf lassen, achten Sie darauf, sich nicht in ihnen zu verlieren. Lassen Sie nicht zu, dass Emotionen Ihren Geist übernehmen und Ihnen diktieren. Sie sollten immer die Kontrolle behalten, auch wenn Sie den Emotionen die Freiheit lassen, ans Licht zu kommen.

2. Lass nicht zu, dass Negativität den Schlafplatz regiert

Emotionen fließen zu lassen bedeutet nicht, dass du die verletzenden Gedanken deinen Geist beschäftigen solltest. Wenn du die Emotionen rauslässt, kommt der Schmerz, der mit vergangenen Vorfällen verbunden ist, hoch.

Wir alle wissen, dass negative Gefühle unproduktiv und destruktiv sind. Unser Verstand neigt jedoch dazu, sie standardmäßig zu bevorzugen. Und solange sie in dir unterdrückt bleiben, würden die negativen Gedanken weiterhin deinen Geist plagen und dir die Chance auf ein glückliches Leben nehmen. Wenn Sie sie nicht bewusst durch positive ersetzen, wird Ihr Leben in einer Abwärtsspirale enden.

Negatives Denken, wenn es lange verweilt, führt uns zwangsläufig zu Traurigkeit und Depression. Depressionen bringen mehr Negativität mit sich. Dadurch entsteht ein Teufelskreis, aus dem man sich nur schwer befreien kann.

Der beste Weg, die negativen Gefühle aus dem System zu entfernen, besteht darin, die Emotionen auszudrücken. Um dich aus dem Lastergriff negativer Gedanken zu befreien, musst du deinen Geist bewusst von ihnen ablenken und sie durch positive Gefühle ersetzen.

3. Nutze die Vergangenheit als Lernerfahrung

Das Leben bringt uns eine Mischung aus Erfahrungen – manche gut, manche schlecht. Es kann Phasen in unserem Leben geben, in denen der Anteil der schlechten höher ist. Lassen Sie sich dadurch nicht von Ihren Lebenszielen abbringen.

Aus allen Erfahrungen kann man immer etwas lernen – gute wie schlechte. Indem Sie aus der Erfahrung lernen, bedeutet dies zu verstehen, wie die Welt funktioniert, wie sich die Menschen um Sie herum verhalten und wie Ihr Verstand darauf reagiert. Sie können dies als Vorlage für die Zukunft verwenden.

Sei es eine schlimme Trennung, eine ernsthafte Gesundheitskrise oder eine Entlassung aus einem Job, es gibt immer etwas von ihnen allen. Verstehen Sie diesen Teil von gestern und fügen Sie ihn dem Rechenzentrum Ihres Geistes hinzu.

Wenn Sie mit dem Lernen fertig sind, lassen Sie es los. Die alten Erfahrungen werden Ihnen nichts mehr nützen. Wenn Sie sie bleiben lassen, werden sie Ihnen am Ende schaden.

4. Lebe in der Gegenwart

Wenn Sie das tun, sind Sie gezwungen, die Geschichte hinter sich zu lassen. Betrachten Sie das Leben als ein schönes Geschenk und jeder Moment davon muss geschätzt und bis zum Äußersten genossen werden.

Für die meisten Menschen ist es nicht selbstverständlich, im Moment zu leben. Unser Verstand ist berüchtigt für seine Tendenz, in vergangenen Zeiten zu verweilen und unser Leben durcheinander zu bringen. Wenn Sie sich jedoch dessen bewusst sind, was in Ihrem Kopf vor sich geht, können Sie ihn dazu drängen, es hinter sich zu lassen und in die Gegenwart zu kommen.

Manchmal funktionieren einfache Eingabeaufforderungen nicht. Möglicherweise müssen Sie überzeugendere Taktiken anwenden, um es in die Gegenwart zu bringen. Achtsamkeitsmeditation und -übungen sind speziell darauf ausgerichtet, dies zu erreichen.

5. Erfahre mehr über dich

Wie Menschen auf dieselbe Situation reagieren, ist unterschiedlich. Dieselbe Person kann je nach Geisteszustand oder anderen Umständen zu unterschiedlichen Zeitpunkten unterschiedliche Reaktionen zeigen. Verwenden Sie die gesammelten Daten aus früheren Erfahrungen, um ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie Ihr Verstand funktioniert.

Wenn Sie Ihr Verhalten auf verschiedene Reize vorhersagen können, können Sie Ihr Leben besser leben. Sie könnten sich von Dingen fernhalten, die das Potenzial haben, Verletzungen zu verursachen. Und beteiligen Sie sich mehr an Aktivitäten, die Ihnen Freude bereiten.

Die Me-Time ist genauso wichtig wie Geselligkeit. Planen Sie Solo-Aktivitäten, um sich selbst besser zu verstehen. Seien Sie freundlich zu sich selbst und üben Sie Vergebung und Selbstliebe.

Tipps zum Loslassen und Weitermachen

Möglicherweise fällt es Ihnen schwer, alte Zeiten hinter sich zu lassen, besonders wenn Sie lange Zeit dort festsitzen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie dies umsetzen sollen, oder Sie dabei auf Widerstand stoßen, können diese Tipps hilfreich sein.

Hör auf, dich selbst als Opfer zu sehen. Sobald Sie in diese Denkweise geraten sind, wird Ihr Geist unnachgiebig an den alten Erinnerungen festhalten, um vergangene Verletzungen und Traumata zu wiederholen. Wenn Ihr Verstand von diesen negativen Gedanken schmerzt, würden Sie die Welt um Sie herum als einen dunklen und trostlosen Ort sehen.

Lassen Sie sich nicht in die Rolle des Opfers schlüpfen. Betrachten Sie sich stattdessen als den Überlebenden. Du hast das Trauma durchgemacht, bist aber siegreich herausgekommen.

Hören Sie auf, eine Entschuldigung zu erwarten. Sie fühlen sich verletzt und ungerecht behandelt und erwarten eine Entschuldigung. Das Problem dabei ist, dass die anderen Personen den Vorfall möglicherweise nicht im gleichen Licht sehen. Dies bedeutet, dass eine Entschuldigung möglicherweise nicht erfolgt.

Dann würdest du dich mehr im Stich gelassen fühlen und die Dinge werden sich zum Schlechteren wenden. Lerne stattdessen zu vergessen und zu vergeben. Leichter gesagt als getan, oder?

Wenn du vergisst und vergibst, solltest du es nicht so sehen, als würdest du die andere Person vom Haken lassen. Betrachten Sie es als etwas, das Sie für sich selbst tun. Denn wenn Sie an den vergangenen Zeiten festhalten, quälen Sie sich selbst und es ist Ihr Leben, das den Bach runter geht.

Abschließende Gedanken

Das beste Geschenk, das Sie sich selbst machen können, ist zu lernen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und in der Gegenwart zu leben. Ihre Vergangenheit hat tatsächlich eine Rolle dabei gespielt, wer Sie heute sind, aber es besteht kein Grund, sie weiter zu verfolgen. Wenn Sie Ihrer Vergangenheit erlauben, Sie zu definieren, kann dies katastrophale Folgen haben.

Richten Sie Ihren Fokus auf die Gegenwart. Es gibt keine bessere Art zu leben. Die Ausübung Ihrer Entscheidung, positive Gedanken zuzulassen und die verletzenden Gedanken loszulassen, kann Möglichkeiten eröffnen, von denen Sie nie wussten, dass sie existieren. Vergebung kann die Welt verändern.

Entscheiden Sie sich für ein glückliches und positives Leben für ein erfülltes und erfolgreiches Leben.

Literatur-Empfehlungen: