Lesen Sie einen exklusiven Auszug aus Michelle Obamas aufschlussreichen Erinnerungen

Bücher

Heute - Staffel 67 NBCGetty Images

Als Michelle Obama zum ersten Mal ankündigte, dass sie ihre Memoiren veröffentlichen würde, Werden , Letztes Jahr versprach sie, sich über ihre Wurzeln zu informieren - 'und wie ein kleines Mädchen von der South Side von Chicago ihre Stimme fand und die Kraft entwickelte, sie zu nutzen, um andere zu stärken.'

WerdenAmazonas 32,50 USD11,89 USD (63% Rabatt) Kaufe jetzt

In diesem exklusiven Buchauszug für OprahMag.com erhalten wir einen Einblick in das, was - oder wer - diesem jungen Mädchen genau die Gnade gegeben hat, eines Tages als erste schwarze First Lady unserer Nation aufzutreten. Frau Obama erklärt, dass Chicago, als sie in South Shore aufwuchs, sich immer auf die Schule, Freunde und die Ereignisse der Welt konzentrierte. Es gab eine beruhigende Konstante in ihrem Leben: ihre Mutter, Marian Robinson.

Frau Obama schreibt über das Erkennen der Art und Weise, wie die ruhige und ermutigende Präsenz ihrer Mutter Raum für sie geschaffen hat, einfach sie selbst zu sein.



Sie können kaufen Werden in Geschäften und bei amazon.com am 13. November. Aber dein erster Blick ist unten. Fröhliches Lesen!


In der Schule hatten wir jeden Tag eine einstündige Mittagspause. Weil meine Mutter nicht arbeitete und unsere Wohnung so nahe war, marschierte ich normalerweise mit vier oder fünf anderen Mädchen im Schlepptau nach Hause. Wir sprachen alle ununterbrochen und waren bereit, uns auf dem Küchenboden auszubreiten, um Jacks zu spielen und zuzusehen Alle meine Kinder während meine Mutter Sandwiches verteilte. Für mich begann dies eine Gewohnheit, die mich ein Leben lang erhalten hat und die einen engen und übermütigen Rat von Freundinnen unterhält - ein sicherer Hafen weiblicher Weisheit. In meiner Mittagsgruppe sezierten wir alles, was an diesem Morgen in der Schule passiert war, alle Rinder, die wir mit Lehrern hatten, alle Aufgaben, die uns als nutzlos erschienen. Unsere Meinungen wurden größtenteils vom Ausschuss gebildet. Wir haben den Jackson 5 vergöttert und waren uns nicht sicher, wie wir uns zu den Osmonds fühlten. Watergate war passiert, aber keiner von uns verstand es. Es schien, als würden viele alte Leute in Washington, DC, über Mikrofone sprechen. Für uns war das nur eine weit entfernte Stadt voller weißer Gebäude und weißer Männer.

Meine Mutter war unterdessen sehr glücklich, uns zu dienen. Es gab ihr ein leichtes Fenster in unsere Welt. Während meine Freunde und ich aßen und klatschten, stand sie oft still daneben, erledigte einige Hausarbeiten und verbarg nicht die Tatsache, dass sie jedes Wort aufnahm. In meiner Familie, in der vier von uns auf einer Fläche von weniger als 300 Quadratmetern untergebracht waren, hatten wir sowieso nie Privatsphäre. Es war nur manchmal wichtig. Craig, der sich plötzlich für Mädchen interessierte, hatte begonnen, seine Anrufe hinter verschlossenen Türen im Badezimmer entgegenzunehmen. Die Schnur des Telefons war von der an der Wand montierten Basis in der Küche über den Flur gespannt.

Dieser Inhalt wird von Instagram importiert. Möglicherweise finden Sie denselben Inhalt in einem anderen Format, oder Sie finden weitere Informationen auf der Website.
Diesen Beitrag auf Instagram ansehen

Ein Beitrag von Michelle Obama (@michelleobama)

Als die Schulen in Chicago gingen, fiel Bryn Mawr irgendwo zwischen eine schlechte und eine gute Schule. Die rassische und wirtschaftliche Sortierung im Viertel South Shore wurde bis in die 1970er Jahre fortgesetzt, was bedeutete, dass die Studentenbevölkerung mit jedem Jahr schwärzer und ärmer wurde. Es gab eine Zeit lang eine stadtweite Integrationsbewegung, um Kinder zu neuen Schulen zu bringen, aber die Eltern von Bryn Mawr hatten sich erfolgreich dagegen gewehrt und argumentiert, dass das Geld besser für die Verbesserung der Schule selbst ausgegeben werden sollte. Als Kind hatte ich keine Ahnung, ob die Einrichtungen heruntergekommen waren oder ob es darauf ankam, dass kaum noch weiße Kinder übrig waren. Die Schule lief vom Kindergarten bis zur achten Klasse, was bedeutete, dass ich bis zum Erreichen der oberen Klassen jeden Lichtschalter, jede Tafel und jeden rissigen Flur kannte. Ich kannte fast jeden Lehrer und die meisten Kinder. Für mich war Bryn Mawr praktisch eine Erweiterung des Zuhauses.

Als ich in die siebte Klasse eintrat, war die Chicago Defender, Eine Wochenzeitung, die bei afroamerikanischen Lesern beliebt war, veröffentlichte eine vitriolische Stellungnahme, in der behauptet wurde, Bryn Mawr sei innerhalb weniger Jahre von einer der besten öffentlichen Schulen der Stadt zu einem „heruntergekommenen Slum“ geworden, der von regiert wird eine 'Ghetto-Mentalität'. Unser Schulleiter, Dr. Lavizzo, schlug sofort mit einem Brief an den Herausgeber zurück, verteidigte seine Gemeinschaft von Eltern und Schülern und hielt das Zeitungsstück für „eine empörende Lüge, die nur Gefühle des Versagens und der Flucht hervorrufen soll“.

Misserfolg ist ein Gefühl, lange bevor es zu einem tatsächlichen Ergebnis wird.

Dr. Lavizzo war ein runder, fröhlicher Mann, der einen Afro hatte, der auf beiden Seiten seiner kahlen Stelle aufblähte, und der die meiste Zeit in einem Büro in der Nähe der Eingangstür des Gebäudes verbrachte. Aus seinem Brief geht hervor, dass er genau verstand, womit er es zu tun hatte. Misserfolg ist ein Gefühl, lange bevor es zu einem tatsächlichen Ergebnis wird. Es ist eine Verwundbarkeit, die mit Selbstzweifeln brütet und dann oft absichtlich durch Angst eskaliert. Diese „Gefühle des Versagens“, die er erwähnte, waren überall in meiner Nachbarschaft, in Form von Eltern, die finanziell nicht weiterkommen konnten, von Kindern, die anfingen zu ahnen, dass ihr Leben nicht anders sein würde, von Familien, die besser zuschauten. Die Nachbarn ziehen in die Vororte oder bringen ihre Kinder in katholische Schulen. Es gab die ganze Zeit räuberische Immobilienmakler, die South Shore durchstreiften und Hausbesitzern flüsterten, dass sie verkaufen sollten, bevor es zu spät war, dass sie ihnen helfen würden Geh raus, solange du noch kannst. Die Schlussfolgerung war, dass das Scheitern kommen würde, dass es unvermeidlich war, dass es bereits zur Hälfte angekommen war. Sie könnten in der Ruine gefangen sein oder ihr entkommen. Sie benutzten das Wort, vor dem alle am meisten Angst hatten - 'Ghetto' - und ließen es fallen wie ein brennendes Streichholz.

Verwandte Geschichte Michelle Obama lädt Promi-Freunde zur Büchertour ein

Meine Mutter hat sich nichts davon gekauft. Sie hatte bereits zehn Jahre in South Shore gelebt und würde am Ende noch vierzig bleiben. Sie kaufte sich keine Angstmacherei und schien gleichzeitig gleichermaßen gegen jede Art von Pie-in-the-Sky-Idealismus geimpft zu sein. Sie war eine geradlinige Realistin, die kontrollierte, was sie konnte.

Bei Bryn Mawr wurde sie eines der aktivsten Mitglieder der PTA, half bei der Beschaffung von Geldern für neue Unterrichtsgeräte, veranstaltete Dankesessen für die Lehrer und setzte sich für die Schaffung eines speziellen mehrstufigen Klassenzimmers ein, das sich an leistungsstärkere Schüler richtete. Diese letzte Anstrengung war die Idee von Dr. Lavizzo, der zur Abendschule gegangen war, um in Pädagogik zu promovieren, und einen neuen Trend untersucht hatte, Schüler nach Fähigkeiten und nicht nach Alter zu gruppieren - im Wesentlichen, um die helleren Kinder so zusammenzusetzen, dass sie könnte schneller lernen.

Bei jedem Spiel, wie bei den meisten Kindern, war ich am glücklichsten, als ich vorne war.

Die Idee war umstritten und wurde als undemokratisch kritisiert, wie es alle „begabten und talentierten“ Programme von Natur aus sind. Aber es gewann auch als Bewegung im ganzen Land an Fahrt, und während meiner letzten drei Jahre bei Bryn Mawr war ich ein Nutznießer. Ich schloss mich einer Gruppe von ungefähr zwanzig Schülern verschiedener Klassen an, die sich in einem eigenständigen Klassenzimmer abseits des Restes der Schule mit unseren eigenen Stunden-, Mittag-, Musik- und Fitnessplänen auf den Weg machten. Wir erhielten besondere Gelegenheiten, einschließlich wöchentlicher Ausflüge zu einem Community College, um an einem fortgeschrittenen Schreibworkshop teilzunehmen oder eine Ratte im Biologielabor zu sezieren. Zurück im Klassenzimmer haben wir viel selbständige Arbeit geleistet, unsere eigenen Ziele gesetzt und uns mit der Geschwindigkeit bewegt, die am besten zu uns passt.

Wir erhielten engagierte Lehrer, zuerst Mr. Martinez und dann Mr. Bennett, beide sanfte und gut gelaunte afroamerikanische Männer, die sich beide sehr darauf konzentrierten, was ihre Schüler zu sagen hatten. Es war klar, dass die Schule in uns investiert hatte, was uns alle dazu veranlasste, uns mehr anzustrengen und uns besser zu fühlen. Das unabhängige Lernsetup diente nur dazu, meine Wettbewerbssträhne zu befeuern. Ich riss die Lektionen durch und beobachtete leise, wo ich unter meinen Kollegen stand, während wir unsere Fortschritte von der langen Teilung bis zur Voralgebra aufzeichneten, vom Schreiben einzelner Absätze bis zum Einreichen vollständiger Forschungsarbeiten. Für mich war es wie ein Spiel. Und wie bei jedem Spiel war ich, wie bei den meisten Kindern, am glücklichsten, als ich vorne war.

Ich erzählte meiner Mutter alles, was in der Schule passiert ist. Auf ihr Update zur Mittagszeit folgte ein zweites Update, das ich in Eile liefern würde, als ich am Nachmittag durch die Tür ging, meine Büchertasche auf den Boden schleuderte und nach einem Snack suchte. Mir ist klar, dass ich nicht genau weiß, was meine Mutter während unserer Schulzeit getan hat, hauptsächlich, weil ich auf die egozentrische Art eines Kindes nie gefragt habe. Ich weiß nicht, woran sie dachte, wie sie sich als traditionelle Hausfrau fühlte, anstatt einen anderen Job zu haben. Ich wusste nur, dass, wenn ich zu Hause auftauchte, nicht nur für mich, sondern auch für meine Freunde Essen im Kühlschrank sein würde. Ich wusste, dass meine Mutter, wenn meine Klasse einen Ausflug machte, fast immer freiwillig zur Aufsicht kam und in einem schönen Kleid und dunklem Lippenstift ankam, um mit uns mit dem Bus zum Community College oder zum Zoo zu fahren.

In unserem Haus hatten wir ein begrenztes Budget, diskutierten aber nicht oft über seine Grenzen. Meine Mutter hat Wege gefunden, dies zu kompensieren. Sie machte ihre eigenen Nägel, färbte ihre eigenen Haare (einmal wurde sie versehentlich grün) und bekam neue Kleider nur, als mein Vater sie als Geburtstagsgeschenk für sie kaufte. Sie würde niemals reich sein, aber sie war immer schlau. Als wir jung waren, verwandelte sie auf magische Weise alte Socken in Puppen, die genau wie die Muppets aussahen. Sie häkelte Deckchen, um unsere Tischplatten zu bedecken. Sie hat viele meiner Kleider genäht, zumindest bis zur Mittelschule, als es plötzlich alles bedeutete, ein Gloria Vanderbilt-Schwanenetikett auf der Vordertasche Ihrer Jeans zu haben, und ich bestand darauf, dass sie aufhörte.

Bis heute rieche ich nach Pine-Sol und fühle mich automatisch besser im Leben.

Von Zeit zu Zeit änderte sie das Layout unseres Wohnzimmers, legte eine neue Schutzhülle auf das Sofa und tauschte die Fotos und gerahmten Drucke aus, die an unseren Wänden hingen. Wenn das Wetter warm wurde, führte sie einen rituellen Frühjahrsputz durch, griff an allen Fronten an - saugte Möbel, wusch Vorhänge und entfernte jedes Sturmfenster, damit sie das Glas windexen und die Schweller abwischen konnte, bevor sie sie durch Bildschirme ersetzte, um die Frühlingsluft zuzulassen in unsere winzige, stickige Wohnung. Sie ging dann oft nach unten zu Robbie und Terry, besonders wenn sie älter und weniger fähig wurden, um das auch zu durchsuchen. Es ist meiner Mutter zu verdanken, dass ich bis heute den Duft von Pine-Sol wahrnehme und mich automatisch besser im Leben fühle.

Weitere Memoiren von First Ladies

Aus dem Herzen gesprochen von Laura Bush 'title =' Aus dem Herzen gesprochen von Laura Bush 'class =' ​​lazyimage lazyload 'src =' https: //hips.hearstapps.com/vader-prod.s3.amazonaws.com/1541089898-419r4LLyn4L.jpg '> Aus dem Herzen gesprochen von Laura Bush Jetzt einkaufen Lebende Geschichte
von Hillary
Clinton 'title =' Lebende Geschichte
von Hillary
Clinton 'class =' ​​lazyimage lazyload 'src =' https: //hips.hearstapps.com/vader-prod.s3.amazonaws.com/1541089954-41zWbcsr8ML.jpg '>
Lebende Geschichte
von Hillary
Clinton Jetzt einkaufen Barbara
Bush: A.
Memoiren 'title =' Barbara
Bush: A.
Memoiren
'class =' ​​lazyimage lazyload 'src =' https: //hips.hearstapps.com/vader-prod.s3.amazonaws.com/1541090073-51K8WDTj3XL.jpg '>
Barbara
Bush: A.
Memoiren
Jetzt einkaufen Meine Wende
von Nancy
Reagan 'title =' Meine Wende
von Nancy
Reagan 'class =' ​​lazyimage lazyload 'src =' https: //hips.hearstapps.com/vader-prod.s3.amazonaws.com/1541780044-nancyreaganinvoice-1541780029.jpg '>
Meine Wende
von Nancy
Reagan Jetzt einkaufen

Zur Weihnachtszeit wurde sie besonders kreativ. Ein Jahr lang fand sie heraus, wie wir unseren kastenförmigen Metallheizkörper mit Wellpappe bedecken konnten, die so gedruckt war, dass sie wie rote Ziegel aussah, und alles zusammenheftete, sodass wir einen künstlichen Schornstein hatten, der bis zur Decke reichte, und einen künstlichen Kamin mit ein Kaminsims und Herd. Dann beauftragte sie meinen Vater - den in der Familie ansässigen Künstler -, eine Reihe orangefarbener Flammen auf sehr dünne Reispapierstücke zu malen, die, wenn sie mit einer Glühbirne hinterleuchtet wurden, für ein halb überzeugendes Feuer sorgten. An Silvester kaufte sie traditionell einen speziellen Vorspeisenkorb, der mit Käseblöcken, geräucherten Austern in einer Dose und verschiedenen Salamisorten gefüllt war. Sie würde die Schwester meines Vaters, Francesca, einladen, Brettspiele zu spielen. Wir bestellten eine Pizza zum Abendessen und machten uns dann den Rest des Abends elegant einen Snack. Meine Mutter reichte in einer Decke Schweineschalen, gebratene Garnelen und einen speziellen Käseaufstrich, der auf Ritz-Crackern gebacken war, herum. Gegen Mitternacht hatten wir jeweils ein kleines Glas Champagner.

Dieser Inhalt wird von Instagram importiert. Möglicherweise finden Sie denselben Inhalt in einem anderen Format, oder Sie finden weitere Informationen auf der Website.
Diesen Beitrag auf Instagram ansehen

Ein Beitrag von Michelle Obama (@michelleobama)

Meine Mutter behielt die Art von elterlicher Denkweise bei, die ich jetzt als brillant und fast unmöglich zu emulieren erkenne - eine Art unerschütterliche Zen-Neutralität. Ich hatte Freunde, deren Mütter ihre Höhen und Tiefen ritten, als wären sie ihre eigenen, und ich kannte viele andere Kinder, deren Eltern von ihren eigenen Herausforderungen zu überwältigt waren, um überhaupt präsent zu sein. Meine Mutter hatte einfach einen geraden Kiel. Sie urteilte nicht schnell und sie mischte sich nicht schnell ein. Stattdessen überwachte sie unsere Stimmungen und gab wohlwollendes Zeugnis dafür, welche Schwierigkeiten oder Triumphe ein Tag bringen könnte. Wenn die Dinge schlecht waren, gab sie uns nur wenig Mitleid. Als wir etwas Großartiges getan hatten, erhielten wir gerade genug Lob, um zu wissen, dass sie mit uns zufrieden war, aber nie so sehr, dass es der Grund wurde, warum wir das taten, was wir taten.

Ratschläge, als sie sie anbot, waren in der Regel hart gekocht und pragmatisch. 'Das musst du nicht mögen deine Lehrerin “, sagte sie mir einen Tag, nachdem ich nach Hause gekommen war und Beschwerden ausspuckte. 'Aber diese Frau hat die Art von Mathe im Kopf, die du in deinem brauchst. Konzentriere dich darauf und ignoriere den Rest. “

Verwandte Geschichte Als Oprah mit einem jungen Senator Barack Obama sprach

Sie liebte uns beständig, Craig und ich, aber wir wurden nicht überfordert. Ihr Ziel war es, uns in die Welt hinauszuschieben. 'Ich ziehe keine Babys auf', sagte sie uns. 'Ich ziehe Erwachsene auf.' Sie und mein Vater boten eher Richtlinien als Regeln an. Das bedeutete, dass wir als Teenager niemals eine Ausgangssperre haben würden. Stattdessen würden sie fragen: 'Was ist eine angemessene Zeit für Sie, um zu Hause zu sein?' und dann vertraue darauf, dass wir uns an unser Wort halten.

Craig erzählt eine Geschichte über ein Mädchen, das er in der achten Klasse mochte, und wie sie eines Tages eine Art geladene Einladung herausgab, ihn bat, an ihrem Haus vorbeizukommen, und ihn darauf hinwies, dass ihre Eltern nicht zu Hause sein würden und sie verlassen würden allein.

Mein Bruder hatte sich privat darüber gequält, ob er gehen sollte oder nicht - von der Gelegenheit begeistert, aber zu wissen, dass es hinterhältig und unehrenhaft war, die Art von Verhalten, die meine Eltern niemals dulden würden. Dies hinderte ihn jedoch nicht daran, meiner Mutter eine vorläufige Halbwahrheit zu sagen, sie über das Mädchen zu informieren, aber zu sagen, dass sie sich im öffentlichen Park treffen würden.

Dieser Inhalt wird von Instagram importiert. Möglicherweise finden Sie denselben Inhalt in einem anderen Format, oder Sie finden weitere Informationen auf der Website.
Diesen Beitrag auf Instagram ansehen

Ein Beitrag von Michelle Obama (@michelleobama)

Craig hatte Schuldgefühle, bevor er es überhaupt getan hatte, Schuldgefühle, weil er überhaupt darüber nachgedacht hatte, und gestand schließlich das ganze Haus-allein-Schema. Er erwartete oder hoffte nur, dass meine Mutter eine Dichtung sprengen und ihm verbieten würde, zu gehen.

WerdenAmazonas 32,50 USD11,89 USD (63% Rabatt) Jetzt einkaufen

Aber sie tat es nicht. Sie würde nicht. Es war nicht so, wie sie operierte.

Sie hörte zu, aber sie entließ ihn nicht von der Wahl. Stattdessen brachte sie ihn mit einem leichten Schulterzucken zu seiner Qual zurück. »Behandeln Sie es so, wie Sie es am besten finden«, sagte sie, bevor sie sich wieder dem Geschirr im Waschbecken oder dem Wäschestapel zuwandte, den sie falten musste.

Es war ein weiterer kleiner Vorstoß in die Welt. Ich bin mir sicher, dass meine Mutter in ihrem Herzen bereits wusste, dass er die richtige Wahl treffen würde. Ich weiß jetzt, dass jeder Schritt, den sie unternahm, durch das stille Vertrauen gestützt wurde, dass sie uns zu Erwachsenen erzogen hatte. Unsere Entscheidungen lagen bei uns. Es war unser Leben, nicht ihrs und würde es immer sein.


Aus Michelle Obamas neuen Memoiren, Werden , im Handel und erhältlich bei amazon.com am 13. November.

Dieser Inhalt wird von Dritten erstellt und verwaltet und auf diese Seite importiert, damit Benutzer ihre E-Mail-Adressen angeben können. Weitere Informationen zu diesem und ähnlichen Inhalten finden Sie möglicherweise unter piano.io Advertisement - Continue Reading Below