Über 20 Tipps von Ihrem Hochzeitsfotografen: Was Sie gerne gewusst hätten

Partyplanung

Kierstin ist eine ehemalige Hochzeitsfotografin, die Strandhochzeiten nicht so sehr mochte, wie man meinen könnte.

Diese 20 Erkenntnisse stammen von einem echten Hochzeitsfotografen und basieren auf Erfahrung.

Diese 20 Erkenntnisse stammen von einem echten Hochzeitsfotografen und basieren auf Erfahrung.

Foto von Isabelle Portes über Unsplash



Sie wissen, dass Sie vor der Zeremonie nicht finster dreinblicken, die Zunge herausstrecken oder Doritos über Ihr ganzes Gesicht schmieren sollten, indem Sie Ihr Kleid als Serviette verwenden. Aber es gibt noch ein paar andere, weniger offensichtliche Tipps und Erwartungen, die Ihr Fotograf gerne sanft an Sie weitergeben möchte, wie . . .

1. Es ist schwierig, ein gutes Gesichtsfoto zu bekommen, wenn Sie ständig an Ihrem Getränk nippen

Öffnen Sie außerdem in dem Bereich, in dem Sie sich vorbereiten (Hotelzimmer, Kindergarten, Schlafzimmer der Schwester), einen Vorhang und lassen Sie natürliches Licht einfallen, damit wir auch auf kleinem Raum die besten verfügbaren Winkel erzielen können.

Warum es wichtig ist

Es ist schwer für uns, ein gutes Gesicht zu schießen, wenn Sie und Ihre Mädchen ständig Mimosen schlürfen, um „Ihre Nerven abzukühlen“. Versuchen Sie, den Großteil des Trinkens aus dem Weg zu räumen, bevor wir auftauchen, wenn Sie hoffen, anständige „Getting Ready“-Bilder zu bekommen.

2. Ich kann dich nicht wie Beyonce in einem Hochzeitskleid aussehen lassen

Und ich will nicht. Du bist hinreißend und reizend für dich. Erwarten Sie, dass Sie auf Ihren Bildern schön aussehen, weil Sie schön sind, und nicht, weil Sie denken, dass wir verrückte Photoshop-Magie anwenden werden.

Warum es wichtig ist

Leider sagen mir Bräute immer, dass sie hofften, auf ihren Bildern „hübscher“ auszusehen. Was ich sage ist, 'du siehst toll aus!' aber was ich denke ist, Du siehst hübsch aus, du siehst aus wie du. Nicht wie das Bild der Sechzehnjährigen aus dem Brautkatalog von David.

Stellen Sie sich aufrecht hin, heben Sie Ihr Kinn, schieben Sie die Schultern nach hinten und lassen Sie sich vor dem großen Tag diese schrägen Gedanken darüber, wie Sie aussehen sollten, aus dem Kopf.

3. Tragen Sie nicht zu viel Augen-Make-up auf

Ein wenig Make-up reicht weit. Locken Sie Ihre Wimpern und wischen Sie doppelt mit der Wimperntusche, aber tragen Sie bitte keinen dunklen Lidschatten und Liner.

Warum es wichtig ist

Wenn Sie zu viel Augen-Make-up tragen, sehen Sie aus wie ein Oompa Loompa, dem die Augen ausgestochen wurden. Bei der Bearbeitung werden sich Ihre Augen höchstwahrscheinlich in der Verarbeitung verlieren. Ebenso sollten Sie keine Bräune oder Kuchen auf dem Make-up vortäuschen, ohne etwas Bronzer auf Ihre Brust und Schultern zu streichen, um den dunkleren Ton zu mischen. Andernfalls erstellen Sie im Bearbeitungsprozess einige ziemlich gruselige Farben.

was-du-deinem-hochzeitsfotografen-erzählst

Manuel Camaro

4. Es ärgert uns wirklich, wenn Sie darum bitten, die Bilder zu sehen, während wir versuchen, sie aufzunehmen

Oder danach.

Warum es wichtig ist

Wir zeigen sie Ihnen, wenn sie fertig sind – wie in bearbeitet. Es gibt einen Grund, warum Sie uns und nicht Tante Jan dafür bezahlen, Ihren großen Tag zu fotografieren – die Rohfotos sind nur der Anfang.

5. Ich kann in einem dunklen Raum keine sanfte Atmosphäre schaffen

Einmal haben wir eine Hochzeit in einer wunderschönen Lodge gedreht, in der die einzigen Fenster tief bis zum Boden reichten und bis zum Abendessen wenig bis gar kein natürliches Licht boten. Es war nicht so toll. Dies ist, wenn Fotografen ihren Blitz herausnehmen und Sie die weiche, verträumte Atmosphäre natürlich beleuchteter Bilder verlieren. Deshalb versuchen wir, Sie so oft wie möglich in die Nähe von Fenstern zu bringen. Wir lieben sie einfach.

Beachten Sie dies beim Platzieren des Kuchens. Die meisten Bräute und Bräutigame wollen dieses Bild, bei dem man sich gegenseitig den Kuchen ins Gesicht schlägt. Planen Sie es für optimale Details in der am besten beleuchteten Ecke des Raums.

Warum es wichtig ist

Ein dunkler Ort bedeutet dunkle Bilder. Während professionelle Fotografen ihr Bestes tun, um natürliches Licht einzufangen, können wir in einem Raum ohne Fenster nur begrenzt viel tun.

6. Bitte halt deine Mutter zum Schweigen

Sie bekommt zwei 'lockere Vorschläge', bevor ich verdammt noch mal hinschmeiße. Nein, ich werde nicht wegen dir 50 Fotos von ihr mit ihren Cousins ​​zweiten Grades auf dem Balkon machen der Verlobte, gehen in 90 Sekunden den Gang entlang und ich denke, das ist ein wichtigeres Ereignis.

Warum es wichtig ist

Ich weiß, dass sie wahrscheinlich für die Bilder bezahlt, aber im Ernst, ich muss meinen Job machen.

7. Deine Brautjungfern reden Mist über dich, während du im Badezimmer bist

Sie sind nur eifersüchtig; Mach dir keine Sorgen.

Warum es wichtig ist

Das tut es nicht.

8. Halten Sie Ihre Brautparty hydratisiert

Ich habe das oft oder beinahe oft genug erlebt, um mit aller Gewissheit sagen zu können – lasst das Mineralwasser und die Gatorade fließen! Wenn Sie bei 90-Grad-Wetter, Gewitter oder in einem heißen Tanzsaal eine Hochzeit im Freien feiern, können wir uns auch dafür entscheiden, unsere Zeit zum Fotografieren drastisch zu verkürzen, da wir für unsere Sicherheit und die unserer Assistenten haften .

Warum es wichtig ist

Die Leute werden ohnmächtig, wenn sie lange Stunden damit verbringen, Braut und Bräutigam zu versorgen. Es ist eine Tatsache des Lebens, wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind.

9. Ja, ich denke weniger an dich, wenn du die Kinder anschreist

Es ist wirklich gemein.

Warum es wichtig ist

Sie haben nicht darum gebeten, ein Teil Ihres Tages zu sein, indem sie ihre Mutter und ihren Vater für ein Fufu-Kleid und Prinzessinnenschuhe in die College-Gelder tauchen ließen.

Oder vielleicht doch, aber trotzdem ist es nicht schön. Sei nett.

was-du-deinem-hochzeitsfotografen-erzählst

Süße Eiscreme-Fotografie über Unsplash

10. Du wirst absolut nicht jedes einzelne Bild bekommen, das ich gemacht habe

Du wirst ein paar Hundert auswählen und sie werden erstaunlich sein und die anderen werden für immer in der Crappy-Wedding-Picture-Hölle brennen. Das ist das Beste für uns beide.

Warum es wichtig ist

Weil ich Tausende genommen habe und obwohl ich gut bin, bin ich es nicht das gut und ich möchte nicht, dass du das weißt.

11. Manchmal werden wir im Aufzug begnadigt

Es ist eklig und eklig und in einigen Fällen ein Vertragsbruch.

Warum es wichtig ist

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Vertrag sorgfältig lesen, denn sexuelle Belästigung durch ein Mitglied der Hochzeitsgesellschaft oder einen Gast kann für einige Fotografen zur vollständigen Vertragskündigung führen.

12. Planen Sie Ihren Empfang sorgfältig

Erledigen Sie alle wichtigen Aufgaben direkt nach dem Abendessen – die ersten Tänze, das Anschneiden des Kuchens und das Werfen der Blumensträuße. Auf diese Weise bekommst du diese Aufnahmen garantiert, bevor wir anfangen, für die Nacht zu packen.

Warum es wichtig ist

Die meisten Fotografen bleiben die ersten paar Stunden nach dem Empfang, aber sobald der Schnaps einzieht, gibt es nicht mehr viel zu fotografieren.

13. Nenn mich niemals 'Fotografin'.

„Hey, du“ ist akzeptabel, oder weißt du, der Name, den meine Eltern mir bei der Geburt gegeben haben, aber mich vor deinen Schwiegereltern „Fotografin“ zu nennen, ist wirklich erniedrigend.

Warum es wichtig ist

Ich bin menschlich?

was-du-deinem-hochzeitsfotografen-erzählst

Süße Eiscreme-Fotografie über Unsplash

14. Bitten Sie mich nicht zu früh per E-Mail/Anruf/SMS/Facebook nach Ihren Bildern, weil Sie sterben werden/Verklagen Sie mich nicht, wenn Sie sie nicht sehen Stat

Ich weiß, dass Sie sich wirklich auf all diesen Bildern selbst markieren möchten, aber ich arbeite hart daran, ein fertiges Produkt zu liefern, auf das ich stolz sein kann.

Warum es wichtig ist

Wir haben einen Vertrag. Wir haben ein Datum im Vertrag, bis zu dem Ihre Fotos fertig sein werden. Sehen Sie sich dieses Datum an. Es ist keine vierzehn Stunden nach Beginn der Hochzeit.

15. Aus Liebe zu Gott, iss etwas

Halten Sie gesunde Snacks wie getrocknete Früchte, Nüsse, Mini-Sandwiches und Hummus und Gemüse für Sie und Ihre Party bereit, während Sie sich alle auf die Zeremonie vorbereiten, und ziehen Sie in Betracht, danach Snacks zur Hand zu haben, wenn Sie nach der Zeremonie weitere Fotos machen.

Warum es wichtig ist

Sie werden viel glücklicher sein und Ihren Tag mehr genießen, und das wird sich in Ihren Bildern widerspiegeln. Wenn Sie Ihre erste Mahlzeit des Tages für den Empfang aufschieben, werden Sie launisch, müde und blass sein, und nichts davon macht atemberaubende Hochzeitsfotos.

16. Sie bekommen, wofür Sie bezahlen

Ich weiß, wir sind teuer. Und es kann zunächst schwer zu erkennen sein, aber – Sie bekommen, wofür Sie bezahlen, wenn es um Hochzeitsfotografen geht. Denken Sie daran, wenn Sie einen Fotografen auswählen, für den Sie bezahlen ...

  • Ausrüstung: Viele von uns zahlen sich immer noch die Kameras und die Ausrüstung aus, die uns die Möglichkeit geben, all diese kleinen Momente festzuhalten.
  • Zeit: Für einige Fotografen sind Hochzeiten nicht ihr Vollzeitjob und sie nehmen sich vielleicht eine Auszeit von ihrem Hauptjob, um Ihren Tag zu fotografieren. Dann gibt es die Zeit, die nach dem Shooting benötigt wird, um Ihre Fotos zu sortieren und zu bearbeiten.
  • Versicherung: Sowohl geschäftlich als auch gesundheitlich. Da wir unabhängig arbeiten, müssen wir das selbst bezahlen.
  • Assistenten und Angestellte: Sie müssen auch bezahlt werden.
  • Steuern: Auch hier müssen wir, da wir unabhängig arbeiten, am Ende des Jahres Steuern für Selbständige zahlen, und das kommt direkt aus unserem Vorabpreis.
  • Kleiderschrank: Hoffentlich kommen wir nicht in Lumpen.
  • Gas, Essen und Unterkunft: Wenn Sie einen von uns für die Reise engagieren, müssen wir diese Kosten in unseren endgültigen Paketpreis einbeziehen.

Warum es wichtig ist

Wenn Sie bei einem Hochzeitsfotografen sparen möchten, stellen Sie lokale Amateure ein, die gerade erst anfangen und ihr Portfolio aufbauen möchten. Schauen Sie sich vorher ihre Bilder an, um sich ein Bild von ihrem Stil und Können zu machen. Während Sie nicht unbedingt Bilder in Magazinqualität erhalten, leisten viele Anfänger einen fantastischen Job.

Eine weitere Möglichkeit zum Sparen besteht darin, den Teil des Tages zu priorisieren, der für Sie am wichtigsten ist, um Fotos zu machen, und dann nach ermäßigten Preisen für kürzere Sitzungen zu fragen. Sagen wir, vier Stunden vom Beginn der Zeremonie bis zum ersten Tanz.

17. Sei freundlich zu deiner Verlobten

Auch hier zeigt es sich im Endprodukt. Beim Bearbeiten von Fotos ist es ziemlich offensichtlich, wer an diesem Tag zurechtkam.

Warum es wichtig ist

Es gibt nur einige Dinge, die nicht mit Photoshop bearbeitet werden können.

was-du-deinem-hochzeitsfotografen-erzählst

Desiree Rehkitz über UnSplash

18. Wenn Sie keine Idee haben, ist das total cool

Wir können zufällig entscheiden, dass es super cool wäre, ein Bild von Ihnen zu bekommen, wie Sie von den Trauzeugen mitgerissen werden.

Zögern Sie nicht, ein hartes Nein zu sagen.

Warum es wichtig ist

Unsere Aufgabe ist es, die Arten von Posen und Kombinationen zu liefern, nach denen Sie suchen, nicht jede kreative Laune auszudrücken.

19. Eine Million Bilder der Braut werden nie so besonders sein wie die mit geliebten Menschen

Ich bin mit vielleicht einem halben Dutzend Handyfotos von dem Tag, an dem ich meine beste Freundin geheiratet habe, durchgebrannt, und ich rege mich immer noch über wunderschöne Brautaufnahmen auf. Sie sind so beneidenswert! Dennoch gehen einige einen langen Weg.

Warum es wichtig ist

In zehn Jahren werden Sie von Brautportraits wahrscheinlich nicht mehr so ​​angetan sein, wie Sie sich an Fotos von Ihnen mit Ihrer lieben Uroma oder Ihrem süßen, ringtragenden Neffen erinnern werden, der jetzt sein Abitur macht. Versuchen Sie, Ihre Brautaufnahmen einzuschränken und nehmen Sie sich mehr Zeit für Fotos mit besonderen Freunden, Ihrer Familie, Ihrer Party und natürlich Ihrem neuen Ehemann oder Ihrer neuen Ehefrau.

Andere Dinge, von denen wir uns wünschen, dass Sie sie wüssten

  • Halten Sie Ihren Blumenstrauß unterhalb Ihrer Taille . Ansonsten sieht es so aus, als würdest du diese Blumen wie eine Waffe führen!
  • Halten Sie Ihr Make-up in der Nähe. Bestimmen Sie eine Brautjungfer, die eine kleine Tüte mit Make-up trägt, die den Lippenstift von allen und etwas durchscheinenden Puder enthält, damit Sie alle Ihren Look frisch halten können, während wir Fotos machen.
  • Die Aufnahme „Sonnenbrille“ sieht in deinem Kopf süß aus . Aber wir machen es trotzdem, wenn Sie uns darum bitten.
  • Reflektoren sind heiß . Aber das wissen wir, und wir beeilen uns. Sie geben dir einen goldenen Schimmer, also bleib dran.
  • Schreiben Sie uns eine Liste mit „Muss“. Wir wissen nicht, dass Sie die Serviettenringe handgefertigt oder die Krawatte Ihres Vaters mit Monogramm versehen haben, also schreiben Sie uns vorher eine kleine Liste mit Aufnahmen, damit wir nichts Besonderes verpassen.
  • Kein Trinkgeld . Die Praxis, Verkäufern Trinkgeld zu geben, ist veraltet und gilt nicht für Fotografen. Machen Sie sich nicht die Mühe, uns nach der Veranstaltung ein Trinkgeld zu geben oder mehr in die Rechnung zu werfen, es sei denn, Sie möchten es wirklich, wirklich.
  • Füttere uns. Egal, ob Sie uns an der Rezeption einen Teller geben oder Pizza und Salat auf der anderen Straßenseite bestellen, es ist üblich (und üblich), zu füttern alle der Anbieter bei Ihrer Hochzeit.
  • Wir machen Pausen. Fotografen müssen auch mal pinkeln!
  • Bieten Sie uns keinen Alkohol an. Und wenn wir es nehmen, whoa! Unprofessional!!
  • Wir müssen nach Hause gehen. Vielleicht fängst du um 1 Uhr morgens endlich an, Spaß zu haben. aber für uns ist es Schlafenszeit.

Dieser Inhalt ist nach bestem Wissen des Autors korrekt und wahrheitsgetreu und ersetzt nicht die formelle und individuelle Beratung durch einen qualifizierten Fachmann.

Fragen & Antworten

Frage: Müssen Sie Ihren Hochzeitsfotografen füttern, wenn Sie Ihre Gäste füttern, oder ist es in Ordnung, sie von der Mahlzeit auszuschließen?

Antworten: Das war etwas, wovon anscheinend kein Paar eine solide Vorstellung hatte, als ich noch Hochzeiten fotografierte, und eines der Dinge, die das Ganze super umständlich machen können. Wenn Sie vorhaben, Ihre Fotografen während und nach den Mahlzeiten, die während Ihres Empfangs serviert werden, bei sich zu haben, dann ja, müssen Sie sie in die Mahlzeit einbeziehen oder zumindest eine separate Mahlzeit für sie bereitstellen. Das Gleiche gilt für alle anderen Anbieter, einschließlich DJs, Kinderbetreuer, Planer und alle anderen externen Crews, die Sie angeheuert haben, um den größten Teil Ihres Hochzeitstages bei Ihnen zu bleiben.

In einigen Fällen wurden meine Assistenten und ich einfach zum Essen hinzugefügt, gefragt, ob wir Hühnchen oder Fisch wollten, und wir bekamen einen Tisch an der Seite, damit wir eine Stunde lang essen und uns ausruhen konnten (weil Fotografen keine Fotos machen werden). von Ihnen während des Essens). Zu anderen Zeiten bekamen wir eine separate Mahlzeit, wie gelieferte Pizzen und Salate in einem Hinterzimmer, wo wir uns alle nur eine Minute Zeit nehmen konnten, um uns zu entspannen, unsere Telefone zu checken und einen Happen zu essen, bevor wir für den Rest des Abends zur Arbeit zurückkehrten.

Auch wenn es lästig erscheinen mag, zusätzliche Ausgaben für die Verpflegung Ihrer Fotografen und anderer Anbieter zu tätigen, ist es in Wirklichkeit nur eine übliche Höflichkeit, die jedem gepriesen werden sollte, der an einem wahrscheinlich fast 12-Stunden-Tag arbeitet. Der einzige Weg, wie Sie davonkommen, Ihre Verkäufer nicht zu füttern, besteht darin, ihnen eine Stunde frei zu geben, damit sie ausgehen und sich selbst eine Mahlzeit außerhalb des Veranstaltungsortes holen können. Wie auch immer, die Leute müssen essen, um beschäftigt zu bleiben!

Eine Sache, die alle Fotografen und alle anderen, die an Ihrer Hochzeit arbeiten, nicht mit einbeziehen sollten, ist das Trinken. Jeder, der einen professionellen Service anbietet, sollte bei der Arbeit nicht trinken, schlicht und einfach, also ist es keine schlechte Idee, potenzielle DJs, Day-of-Koordinatoren, Fotografen und Maskenbildner wissen zu lassen, dass Sie sie füttern, aber erwarten sie nicht zu trinken. Wenn einer von ihnen damit Probleme zu haben scheint, können Sie zum nächsten Anbieter auf Ihrer Liste übergehen.

Frage: Ist es eine gute Idee, einen College-Studenten einzustellen, um Ihre Hochzeit zu fotografieren?

Antworten: Es ist eine gute Idee, abhängig von Ihren Erwartungen. Wenn Sie bereit sind, möglicherweise etwas Qualität und einige der Annehmlichkeiten der Einstellung eines professionellen Fotografen zu opfern, um einen (wahrscheinlich viel günstigeren) Preis für Ihre Hochzeitsfotografie zu erhalten, dann entscheiden Sie sich dafür.

Folgendes kann ich Ihnen aus meiner eigenen Erfahrung als Amateurfotograf in meiner Studienzeit über die Unterschiede zwischen Amateur- und Profifotografen sagen – die meisten Profis haben eine Fotoversicherung. Dies stellt sicher, dass, wenn jemand seine Ausrüstung stiehlt, wenn seine Kameras bei einem Brand beschädigt werden oder der Computer, den er zum Bearbeiten seiner Fotos verwendet, bei einer Überschwemmung beschädigt wird, er Ersatz versichert ist. Wenn Sie einen Profi einstellen, werden die Kosten dieser Versicherung in den Tarif eingerechnet und sind einer der Gründe, warum Sie mehr bezahlen als für einen Amateur wie mich, der diese Art von Versicherung nicht abgeschlossen hat.

Ein weiterer Unterschied ist, dass ich neben Blitzen und Reflektoren und meinem Bruder und meiner Schwägerin, die mich unterstützen, nicht viel Ausrüstung neben meiner Kamera hatte. Ich hatte keine professionellen Programme zum Bearbeiten (das war auch vor Jahren, als es noch nicht so viele Programme und Apps gab, die für mich so zugänglich waren wie heute), während die höheren Tarife meiner professionellen Kollegen ihnen eine bessere Ausrüstung verschafften Hochzeitsfotos machen und bearbeiten.

Wo wir gerade von meinem Bruder und meiner Schwägerin sprechen – wir haben das, was wir verdient haben, auf drei Arten aufgeteilt und nur in der Stadt gearbeitet, in der wir gelebt haben, um Reisekosten zu sparen. Wenn Sie einen professionellen Fotografen einstellen, stellt er sicher, dass er genug verdient, um seine eigenen Kosten (wie Benzin, Versicherung und den Preis seiner Ausrüstung) zu decken, plus Gewinn, plus alles, was er braucht, um seine Assistenten und Redakteure zu bezahlen. Das alles fällt in den höheren Preis, den Sie für einen Fotografen zahlen. Das bedeutet normalerweise auch, dass Sie von ausgebildeten Fachleuten eine bessere Qualität erhalten, nicht von drei College-Kids, die zu Schriftstellern, Polizisten und Büroangestellten herangewachsen sind und von denen heutzutage keiner außerhalb ihres iPhones fotografiert.

Wenn Sie Geld sparen möchten, indem Sie einen Studenten einstellen, sollten Sie drei Dinge beachten:

Die Qualität wird nicht so glamourös sein wie der Fotograf, der 8.000 Dollar kostet. Aber finden Sie einen Studenten mit einem schönen Portfolio und Sie werden immer noch eine attraktive Arbeit zu einem Bruchteil der Kosten bekommen.

Je weniger Geld Ihr Fotograf kostet, desto weniger Magie wird er in der Lage sein zu arbeiten. Sie haben wahrscheinlich nicht die gleiche Ausbildung wie ein professioneller, teurer Fotograf, gehen Sie also nicht in den Deal und denken Sie, dass sie die Mittel haben werden, Sie wirklich zu verwöhnen. Wenn Sie viel Geld für einen Hochzeitsfotografen bezahlen, erhalten Sie vielleicht eine kostenlose Boudoir-Sitzung mit der Garderobe, eine Online-Galerie für Ihre Bilder und vielleicht sogar ein paar Treffen vor dem großen Tag, um Ihren Stil wirklich zu definieren. Mieten Sie billig und Sie werden das nicht bekommen - Sie zahlen nicht dafür.

Sie werden wahrscheinlich länger auf Ihre Bilder warten. Amateurfotografen bearbeiten die Veranstaltung normalerweise selbst, während die meisten professionellen Fotografen die Bilder zur Bearbeitung an ihre Assistenten weitergeben. Mehr Leute, die an Ihrer Veranstaltung arbeiten, bedeuten eine schnellere Bearbeitung Ihrer Fotos. Einen College-Studenten zu haben, der wahrscheinlich auch einen anderen Job hat und Unterricht nimmt, wird diese nicht so schnell abgeben können.

Frage: Kann ich meine eigenen Hochzeitsfotos machen?

Antworten: Nein, es ist eine wirklich schlechte Idee, hier ist der Grund:

Selbst wenn Sie ein erfahrener Fotograf sind, der weiß, wie man eine Kamera aus der Ferne bedient, die richtige Beleuchtung einrichtet und Ihre Brautparty leitet, während Sie die Fernbedienung bedienen, müssen Sie immer noch all diese Ausrüstung schleppen, und das werden Sie nicht wirklich mit Gästen interagieren können.

Wenn Sie nicht viel Erfahrung mit dem Fotografieren auf professionellem Niveau haben, ist es noch unwahrscheinlicher, dass Sie qualitativ hochwertige Fotos machen, ohne sich völlig überfordert zu fühlen. Du hast deinen großen Tag nur einmal – es lohnt sich, in einen professionellen Fotografen oder zumindest einen Amateur zu investieren, der weiß, wie man eine Kamera bedient.

Frage: Welche Fragen sollte ich einem potenziellen Hochzeitsfotografen stellen, bevor ich ihn beauftrage?

Antworten: Bevor Sie sich also an einen Fotografen wenden, um zu sehen, ob er der Richtige für Ihre Hochzeit ist, müssen Sie zuerst ein wenig nachforschen und herausfinden, was seine Pakete kosten, was ihre Pakete beinhalten (wie viele Arbeitsstunden, das Format, das Sie Ihre Fotos erhalten usw.), welchen Arbeitsradius sie haben (um sicherzustellen, dass sie an dem spezifischen Ort Ihrer Hochzeit arbeiten können) und wie lange es normalerweise dauert, bis Sie Ihre bearbeiteten Fotos zurückerhalten. Sie möchten auch wissen, wie ihre Stornierungsbedingungen aussehen, wie ihr Schlechtwetterplan aussieht und was in dem wirklich seltenen Fall passieren würde, dass sie plötzlich nicht zu Ihrer Hochzeit kommen könnten (Autounfall, Grippe usw.). ) Vieles davon finden Sie wahrscheinlich im Abschnitt „Über uns“ auf ihrer Website, aber wenn Sie dort keine Antworten auf alle Ihre Fragen finden, sollten Sie sie über den Abschnitt „Kontakt“ auf ihrer Website kontaktieren aus.

Eine andere Sache, die Sie natürlich überprüfen sollten, ist sicherzustellen, dass sie für das Datum Ihrer Hochzeit verfügbar sind (diese finden Sie normalerweise im Abschnitt „Kalender“ auf der Website des Fotografen) und wie ihr Verfahren zum Erfassen des Aussehens und der Fotos aussieht das Gefühl haben, dass Sie auf Ihren großen Tag hoffen.

Einige andere Dinge, von denen ich weiß, dass einige Kunden gerne gewusst haben, bevor ich ihre Hochzeit fotografiert habe, waren, welche Art von Ausrüstung ich verwendet habe, ob ich Backups hatte, ob ich Assistenten hatte und was ich zum Bearbeiten der Fotos verwendet habe. Als ich das machte, war ich ziemlich amateurhaft und meine Ausrüstung – und Erfahrung – war minimal. Ich denke, viele Paare erwarteten von mir, dass ich zaubere, und obwohl ich nicht halb so schlecht war, waren meine Fähigkeiten nicht so hervorragend wie viele andere Fotografen in meiner Gegend, und meine Preise spiegelten dies wider. Wenn Sie also einen Fotografen finden, der einen Preis zu verlangen scheint, der zu gut ist, um wahr zu sein, fragen Sie ihn, wie lange er schon professionell Hochzeiten fotografiert, und stellen Sie sicher, dass Sie sich seine Arbeit genau ansehen, um zu sehen, ob sie passt Ihre Erwartungen, bevor Sie sich niederlassen.

Frage: Muss ich meinem Hochzeitsfotografen Trinkgeld geben?

Antworten: Nein, Sie sollten Ihrem Hochzeitsfotografen kein Trinkgeld geben. Hier ist der Grund – professionelle Fotografen stellen ihre Pakete und Preise so zusammen, dass sie sicherstellen, dass alle ihre Kosten gedeckt sind und gleichzeitig einen angemessenen Gewinn erzielen, sodass Trinkgeld unnötig und für Ihren Fotografen sogar unangenehm ist.

Anstatt Trinkgeld zu geben, stellen Sie einfach sicher, dass Ihr Fotograf und andere Anbieter in das Empfangsessen einbezogen sind und dass Sie ihnen ausreichend Platz bieten, um Pausen zu machen und die Toilette zu benutzen, während sie für Sie arbeiten.

Vermeiden Sie es auch, sie nach der Hochzeit zu kontaktieren, um Ihre Fotos vor dem Datum zu sehen, an dem sie Ihnen versprochen haben, dass die Fotos fertig sein würden. Manchmal geben Bräute und Bräutigame Fotografen Trinkgeld, in der Hoffnung, dass ihre Fotos schneller fertig werden oder Vorschauen angezeigt werden. Aber da Fotografen viele Kunden haben, mit denen sie gleichzeitig zusammenarbeiten, ist es nicht nur uncool, diesen zusätzlichen Druck auf sie auszuüben, es ist auch unethisch, durch das Trinkgeld einen höheren Preis zu zahlen, in der Hoffnung, dass Ihre Fotos Vorrang vor anderen haben Paare vor Ihnen warten auf ihre fertigen Fotos.